Galopp

Rebecca Danz feiert 90. Sieg mit Debüt-Erfolg auf Heimbahn

Rebecca Danz siegte auf Monte Cinq mit 16 Kilogramm Blei im Sattel in Mülheim.

Rebecca Danz siegte auf Monte Cinq mit 16 Kilogramm Blei im Sattel in Mülheim.

Foto: marc ruehl

Oberhausen.   Die Oberhausener Galopprennreiterin Rebecca Danz demonstrierte beim Mülheimer Feierabend-Renntag, weshalb sie Weltmeisterin ist.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Oberhausener Galopprennreiterin Rebecca Danz demonstrierte beim Mülheimer Feierabend-Renntag, weshalb sie Weltmeisterin ist: In einem 1300-Meter-Handicap, das mit der Flagge gestartet wurde, teilte sie auf Monte Cinq alles bestens ein und kam unter Höchstgewicht von 65,5 kg zu einem sehenswertem und für sie besonderen Treffer: Es war ihr erster Sieg auf der Heimat- und Trainingsbahn in Mülheim und der 90. Karriere-Erfolg für die 29-jährige Amazone.

„Ich habe ja schon fast auf allen Rennbahnen in Deutschland gewonnen, nur in Mülheim hat es noch nie aufs Treppchen gereicht“, so Danz, in Oberhausen unter den Top-Drei bei der Sportlerwahl des Jahres. „Das war heute emotional schon etwas Besonderes. Das Pferd gehört meiner Freundin Janine Beckmann, die eine Hand gebrochen hat und mir das Vertrauen selbst unter Höchstgewicht gab. Ich glaube, es haben doch so einige darüber gestaunt, dass ich mit 16 Kilogramm Blei im Sattel hier gewinne.“

Das Rennen war mit 5000 Euro dotiert. Da Monte Cinq bei den Buchmacher nicht sonderlich gut im Kurs stand, zahlte die Siegwette 111 Euro für zehn Euro Einsatz; die Dreierwette belief sich sogar auf 41.377:10. Der nächste Renntag am benachbarten Raffelberg beginnt am Samstag, 18. Mai, bereits vormittags um zehn; sportlich wird der „Frühjahrstag“ im Rennclub Mülheim mit dem Start zum ersten Rennen um 11 Uhr eingeläutet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben