Schwimmen

SGO-Damen verpassen trotz guter Leistung den Klassenerhalt

Celine Paschen (Jg. 2001) landete über die 100 Meter Delphin in 1:09,71 Minuten auf dem vierten Platz.

Celine Paschen (Jg. 2001) landete über die 100 Meter Delphin in 1:09,71 Minuten auf dem vierten Platz.

Foto: Heinrich Jung

Oberhausen.   Am Ende des Wettkampftages stand eine erschöpfte Mannschaft und dennoch das Bewusstsein von Trainern und Team, alles gegeben zu haben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die SG Oberhausen richtete die DMS Oberliga West im Hallenbad Oberhausen aus. Das Trainerteam Manuela Challier und Peter Schorning schickte neun Schwimmerinnen in die Wettkämpfe, um den Klassenerhalt gegen neun weitere Teams aus allen Richtungen NRWs zu schaffen. Schon im Vorfeld war klar, dass es eine schwierige Aufgabe würde, da die Mannschaft auf einige starke Schwimmerinnen verzichten musste (Ausbildung oder Studium). Damit trat die jüngste aller Mannschaften in den Wettkampf, die dennoch alles gab und viele persönliche Bestzeiten schwamm. Das reichte aber nicht, um den zehnten Platz zu schaffen. Der Abstieg in die Bezirksliga ist besiegelt.

Besondere Dramatik bekam der Wettkampf, als Schwimmerin Aurora Challier über 200 Meter Lagen disqualifiziert wurde und für das Nachschwimmen von einem weiteren Wettkampf zurücktreten musste, den ihre Teamkollegin Anna Zimmermann nun absolvieren musste, obwohl sie in den Wochen zuvor ebenfalls nur einen knappen Trainingsplan geschafft hatte.

Zuversicht auf erneuten Aufstieg

In Erinnerung wird dieser Wettkampftag allen Aktiven, Trainern und Betreuern aber noch lange bleiben, denn ein Reporter von WDR 2 war den ganzen Tag als Unterstützer für die Mannschaft im Hallenbad und sorgte für Stimmung und Live-Berichterstattungen. Trainerin Manuela Challier hatte sich am Vortag in der WDR-Sendung beworben. Mit schlagkräftiger Übernahme der Pauke feuerte der Radioreporter die SGO-Mädels lautstark an, bevor er später auch noch die Versorgung der Aktiven und Zuschauer mit Getränken und Snacks übernahm.

Am Ende des Wettkampftages stand eine erschöpfte Mannschaft und dennoch das Bewusstsein von Trainern und Team, alles gegeben zu haben. Dies gibt Zuversicht, den erneuten Aufstieg in die Oberliga im nächsten Jahr jetzt schon als Ziel auszurufen. Sonntag steht im Hallenbad Oberhausen die nächste Auflage der DMS Bezirksliga an, zu der jeweils die zweiten Damen- und Herren der SGO antreten und der Verein zudem erneut Ausrichter ist.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Anna Zimmermann (Jg 1999, 6. 100m Brust/B 1:18,47; 8. 200m B 2:51,80), Aurora Challier (2005, 9. 200m Lagen/L 2:42,19; 8. 100m Rücken/R 1:12,19; 7. 200m R 2:31,56), Celine Paschen (2001) 4. 100m Schmetterling/S 1:09,71; 7. 50m Freistil/F 28:35 sek.); 10. 100m F 1:03,80; 5. 200m S 2:38,56), Janna Lizier (2006, 10. 800m F 10:45,50); 10. 400m L 5:49,82), Julia Siebrecht (2003, 9. 800m Fl 10:26,88); 9. 400m L 5:54,36); 9. 200m F 2:21,85); 10. 400m F 4:59,02), Lene Wachler (2006, 10. 100m B 1:22,81); 10. 200m B 2:59,61), Linda Schoof (2002, 7. 200m R 2:34,27); 8. 200m L 2:38,53); 100m R 1:11,73), Nela Schulte (2002, 7. 200m S 2:39,17); 6. 100m S 1:09,6), Svenja Terbeek (2000, 7. 200m F 2:18,71); 7. 400m F 4:55,87); 8. 50m F 28:80); 9. 100m F 1:02,91).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben