Fußball-Landesliga

0:1-Niederlagen für Klosterhardt und Königshardt

Arminia Klosterhardt (in Grün) und SF Königshardt bleiben Gründonnerstag punkt- und torlos.

Arminia Klosterhardt (in Grün) und SF Königshardt bleiben Gründonnerstag punkt- und torlos.

Foto: Kerstin Bögeholz

Oberhausen/Essen/Wesel.   In der Fußball-Landesliga siegte Sterkrade-Nord in Frohnhausen. Dafür gab es Gründonnerstag 0:1-Niederlagen für Klosterhardt und Königshardt.

Mit einem 3:0 (1:0)-Erfolg beim VfB Frohnhausen hat Sterkrade-Nord das Osterwochenende in der Fußball-Landesliga mit einem Sieg eröffnet. Die Gäste kamen binnen 17 Spielminuten zu ihren drei Treffern. Oguzhan Cuhaci traf kurz vor der Halbzeit, Hilal Ali Khan (56. Min.) und Stefan Jagalski (62.) besorgten dann zügig die Entscheidung zugunsten von Sterkrade-Nord. Die Spielvereinigung hält damit ein wenig Anschluss an den SV Sonsbeck und die Sportfreunde Niederwenigern auf den Tabellenplätzen zwei und drei und verteidigte den vierten Rang.

Landesliga-Schlusslicht Sportfreunde Königshardt kam auf dem mit Flutlicht ausgestatteten Nebenplatz des Weseler Stadions beim gastgebenden PSV Lackhausen erneut nicht zum herbeigesehnten Erfolgserlebnis. Auch nach dem 0:1 (0:1) geht das Warten auf den ersten Punktspielsieg seit dem 28. Oktober (2:0 über SV Hönnepel-Niedermörmter) weiter.

In Halbzeit eins agierten beide Kontrahenten in Wesel offensiv nicht gerade zwingend. Der PSV nutzte eine der wenigen Möglichkeiten zur Pausenführung. Christopher Abel stand nach einer abgewehrten Ecke am Königshardter Strafraum richtig und versenkte den Abpraller flach in der linken Torecke der Gäste (13. Min.).

Die Königshardter kamen erst in der zweiten Halbzeit zu Chancen. Die größte hatte Nico Schmelt fünf Minuten vor dem Schlusspfiff. Einen verlängerten Einwurf lenkte Schmelt aber gleich zweimal an den Pfosten des Weseler Tores. Der PSV zeigte nicht seine Bestleistung, hatte am Ende auch das Glück auf seiner Seite und bleibt als Tabellenletzter in der Spitzengruppe der Landesliga.

Davon ist die DJK Arminia Klosterhardt weit entfernt. Das Team von Trainer Marcus Behnert musste sich vor 200 Zuschauern dem SV Genc Osman aus Duisburg mit 0:1 (0:1) beugen. Der Treffer für die Gäste fiel bereits nach fünf Spielminuten durch Valdet Totaj. Danach rannten die Arminen vergeblich auf das Duisburger Tor an.

Montag geht es um 15 Uhr bereits weiter. Die Arminia hat gegen den abstiegsbedrohten GSV Moers ein Schlüsselspiel im Kampf um den Klassenerhalt, Sterkrade-Nord ist parallel beim SV Scherpenberg in Moers zu Gast.

Die restlichen Landesliga-Ergebnisse: Blau-Gelb Überruhr - VfL Rhede 2:4, FC Kray - GSV Moers 3:2, SV Sonsbeck - ESC Rellinghausen 2:1, SV Hönnepel-Niedermörmter - Duisburger SV 1900 2:2, SV Scherpenberg - SF Niederwenigern 1:1.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben