Wesel. Der Stadtsportverband Wesel hat früh die Reißleine gezogen. Der für den 17. September geplanten Hanse-Citylauf mit Gesundheitstag wurde abgesagt.

Zum dritten Mal in Folge macht die Coronavirus-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Der Stadtsportverband Wesel hat den für den 17. September geplanten Hanse-Citylauf inklusive des Gesundheitstags abgesagt. Zum zweiten Mal nach dem vergangenen Jahr soll stattdessen eine virtuelle Variante stattfinden.

Im Vorstand des Stadtsportverbandes ist der Beschluss, die Veranstaltung erneut zu canceln, einstimmig gefallen. Hauptgrund für diese frühzeitige Entscheidung ist die fehlende Planungssicherheit. Zudem „wollen und dürfen wir von der Satzung her kein Minus machen“, sagt der 2. Vorsitzende des Weseler Stadtsportverbandes, Joachim Arntz. Dieses wäre entstanden, wenn Zelte bereits bestellt worden wären und es erst kurzfristig eine Absage gegeben hätte.

Auch interessant

Eine Veranstaltung im Rahmen einer 3G-Regelung kam für die Verantwortlichen nicht in Betracht. „Die Eingänge zum Kornmarkt sind nicht zu kontrollieren, so viele Helfer haben wir einfach nicht“, erläutert Joachim Arntz. Und nur dafür eine Security zu engagieren, dies hätte die finanziellen Mittel gesprengt. Aufgrund des gleichzeitig stattfindenden Gesundheitstags befürchtet der Stadtsportverband eine nicht zu regulierende Nähe zwischen Besuchern und Sportlern. „Wir stehen in der Verantwortung für die Gesundheit aller Beteiligten“, so Joachim Arntz. (R. P.)