Hamminkeln. Fußball-A-Ligist BW Wertherbruch hat den Vertrag mit Trainer Christian Holz verlängert. Für den 45-Jährigen ein „Vertrauensvorschuss“.

BW Wertherbruch beschreitet einen eher ungewöhnlichen Weg. Obwohl die Kreisliga-A-Kicker des Vereins mit vier Punkten Rückstand zum rettenden Ufer das Schlusslicht der Tabelle bilden, verlängern die Verantwortlichen schon jetzt den Vertrag mit dem erst im Sommer gekommenen Trainer Christian Holz. Ganz unabhängig davon, ob die Rettung noch gelingt oder nicht. Dabei spielen für den BWW-Vorsitzenden zwei Faktoren für die frühzeitig Entscheidung bei der Trainer-Personalie eine Rolle. „Wir wollen zum einen die leichte Unruhe von außen im Keim ersticken“, sagt Klaus Bollmann, der keine Lust mehr auf Fragen wie „wann schmeißt ihr Christian raus?“ hat. „Zum anderen ist es aber auch unsere volle Überzeugung, mit ihm weiterarbeiten zu wollen.“