Schermbeck. Handball-Landesligist SV Schermbeck wartet schon lange auf ein Erfolgserlebnis. Nun geht‘s zum Tabellenzweiten Turnerbund Oberhausen

Eine ganz schwere Aufgabe erwartet die Landesliga-Handballer des SV Schermbeck an diesem Wochenende. Am Sonntagmittag (13.30 Uhr) tritt das Team von Trainer Lars Cox beim Turnerbund Oberhausen an und trifft damit auf ein aufstiegsambitioniertes Team, das derzeit in der Tabelle zwar nur auf Rang zwei liegt, allerdings als Verfolger mit einem Spiel weniger und zwei Minuspunkten die derzeit beste Ausgangsposition im Kampf um die Tabellenführung besitzt. Entsprechend zurückhaltend geht der Coach mit den Erwartungen um. „Oberhausen ist in dieser Auseinandersetzung der klare Favorit”, so Cox im Vorfeld der Partie. „Aber vielleicht liegt unsere Chance darin, dass niemand mit uns rechnet. Die Chancen auf Ertrag sind jedoch sehr gering.”