Wesel. Der Fußball-Landesligist PSV Lackhausen reist am Sonntag zum Aufsteiger VfB Speldorf. Weseler Trainer benennt die Erfolgsformel.

In den vergangenen Jahren trafen sich die Kontrahenten schon recht häufig, allerdings in der Regel nur zu freundschaftlichen Vergleichen. In der Meisterschaft standen sich der VfB Speldorf und der PSV Lackhausen zuletzt in der Landesliga-Spielzeit 2016/17 gegenüber, die mit dem Aufstieg Speldorfs in die Oberliga endete. Nach zwei Jahren ging es wieder runter, zuletzt hieß es sogar Bezirksliga. Doch nun sind die Mülheimer wieder in der Landesliga angekommen und empfangen am Sonntag (14.15 Uhr) die Weseler.