Hamminkeln. Nach zwei Niederlagen in Folge gewann Volleyball-Zweitligist BW Dingden wieder. Gegen den BSV Ostbevern reichten 75 Minuten zum 3:0.

Statt in der eiskalten Halle des Gegners durften die Zweitliga-Volleyballerinnen von BW Dingden in der eigenen Halle gegen den BSV Ostbevern antreten. Nicht nur, dass es durch den Heimtausch am Mumbecker Bach temperaturtechnisch wesentlich angenehmer war, auch die Leistung stimmte. Gerade mal rund 75 Minuten benötigten die Blau-Weißen, um den Gast mit 3:0 (25:17, 25:22, 25:19) in die Schranken zu weisen. „Das war genau so, wie ich mir das vorgestellt hatte“, konstatierte Trainerin Danuta Brinkmann nach dem letzten Ballwechsel.