Wesel. Der Fußball-Landesligist PSV Lackhausen holte einen Punkt in einem vor allem taktisch geprägten Spiel beim Gastgeber VfB Speldorf.

Ein typisches 0:0-Spiel sei es nicht gewesen, fasste Björn Assfelder das Geschehen zusammen. Doch es wurde beim Gastspiel des Fußball-Landesligisten PSV Lackhausen beim VfB Speldorf eine Nullnummer. Besonders im ersten Durchgang hätten auch Tore fallen können, vielleicht sogar müssen. Allerdings hätte dies nichts an der Punkteteilung geändert, denn auf jeder Seite gab es zwei Hochkaräter. „Letztlich ist das Unentschieden schon okay“, resümierte der Weseler Trainer.