Hamminkeln. Der SV BW Dingden hat gegen den FSV Duisburg zum dritten Mal in dieser Saison ein Spiel gedreht. Der Weg dorthin war ungewöhnlich.

Es war nicht das erste Mal in dieser Saison, dass die Landesliga-Fußballer des SV BW Dingden aus einem Rückstand einen Sieg gemacht haben. Auch beim 4:1 gegen die SpVgg Steele und dem 4:1 gegen die SGS Schönebeck war der jeweilige Gast am Mumbecker Bach früh mit 1:0 in Führung gegangen, aber am Ende ohne Zähler wieder Richtung Ruhrgebiet gefahren.