Badminton

BV Wesel Rot-Weiß sorgt mit Geschenktüten für Freude

Im Namen des rot-weißen Osterhasen unterwegs (v. l.): Paul Mues, Tanja Korthauer und Hannah Burgner.

Im Namen des rot-weißen Osterhasen unterwegs (v. l.): Paul Mues, Tanja Korthauer und Hannah Burgner.

Foto: BVW

Wesel.  Der Badminton-Verein Wesel Rot-Weiß hält mit einer Geschenk-Aktion über Ostern Kontakt zu seinen Mitgliedern - natürlich Corona-konform.

Kreativ werden und Mitgliederkontakt halten heißt die Devise für Sportvereine während des Lockdowns, solange es keine Möglichkeiten für ein normales Training gibt. Deshalb hat das Trainerteam des Badminton-Vereins Wesel Rot-Weiß zu Ostern eine Rundtour durch ganz Wesel gestartet, um knapp 100 Ostertüten an die Kinder und Jugendlichen des Vereins zu verteilen. Die Verteilung passierte selbstverständig unter Einhaltung der aktuellen Corona-Auflagen.

Dabei konnten die Trainer nicht nur in einige strahlende Kindergesichter blicken: Auch viele Eltern waren froh, mal wieder den persönlichen Kontakt zum Verein zu haben. So ergaben sich dann auch häufig längere Gespräche.

Die Idee zur Aktion kam vom neu gegründeten „J-Team“, in dem sich engagierte Jugendliche und junge Erwachsene des Vereins eben für solche Aktionen einsetzen.

Die Tage vor Ostern hatte das Team damit verbracht, fleißig Tüten mit kleinen Leckereien, Fensterbildern und mehr zu bestücken und bei den verteilenden Trainern abzuliefern. Persönlich an den Türen der Mitglieder klingelte mit Rainer Diehl natürlich auch der Sportliche Leiter der Rot-Weißen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben