Tischtennis

Gerth und Klaczynski werden beide in Weeze Kreismeister

Wolfgang Gerth wurde in Weeze Kreismeister

Wolfgang Gerth wurde in Weeze Kreismeister

Foto: Foto: Heiko Kempken / Heiko Kempken / FUNKE Foto Services

Am Niederrhein.  Die Tischtennis-Spieler von Grün-Weiß Flüren und dem TV Mehrhoog lassen bei den Niederrhein-Kreismeisterschaften in Weeze aufhorchen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Tischtennis-Spieler von Grün-Weiß Flüren und Volker Klaczynski vom TV Mehrhoog ließen bei den Niederrhein-Kreismeisterschaften in Weeze mit starken Leistungen aufhorchen. Wolfgang Gerth, der Spitzenspieler der Flürener Landesliga-Mannschaft, wurde bei den Senioren 40 seiner Favoritenrolle gerecht. In der Gruppenphase behielt der 46-Jährige gegen Taner Acikel (TuS Rheinberg / 11:5, 11:8, 7:11, 11:4), Achim op de Hipt (BW Geldern-Veert / 11:8, 11:7, 11:4) und Michael Sabolcec (TSV Weeze / 11:7, 11:3, 11:7) die Oberhand. Im Halbfinale setzte sich Gerth gegen Andreas Dargel (Post SV Kamp-Lintfort) mit 11:4, 11:3, 11:6 durch. Das Endspiel gegen Sabolcec entschied der Flürener, der sich zuletzt zweimal für die deutschen Senioren-Meisterschaften qualifizieren konnte, mit 11:5, 9:11, 11:7, 11:5 für sich.

Die Doppel-Konkurrenz verlief für Gerth und seinen Partner Michael Volkmann (TuS Rheinberg) nicht ganz nach Wunsch. Im Modus Jeder gegen jeden verbuchte das Duo Vier-Satz-Siege gegen Frank Deckwerth (BW Sevelen)/Andreas Dargel und Taner Acikel/Michael Sabolcec sowie eine Drei-Satz-Niederlage gegen Maik Lehwald/Achim op de Hipt (BW Geldern Veert). Aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses mussten sich die amtierenden Bezirksmeister mit dem dritten Platz begnügen.

Bei den Senioren 60 setzte sich der Volker Klaczynski ohne Satzverlust die Krone auf. Nach dem 11:3, 12:10, 11:4-Auftaktsieg gegen Heinz-Dieter-Lüpges (BW Dingden) ließ der Mehrhooger auch gegen Horst Reinders (BW Sevelen / 11:8, 11:4, 11:4) und Ludwig Rogge (SV Walbeck/11:6, 11:7, 11:8) nichts anbrennen.

Sieg für Marijana Siebers

Im Nachwuchsbereich war GW Flüren mit 17 Spielern vertreten. Marijana Siebers sicherte sich in der Doppelkonkurrenz der Mädchen 15 den Titelgewinn. Mit ihrer zugelosten Partnerin Johanna Paul (Weiß-Rot-Weiß Kleve) gewann sie gegen Lana Dyballa (TTV Rees-Groin)/Fabienne Roos (TTC Kranenburg) und Kim Tokarek/Emilia Tolun (TTV Rees-Groin). Auf das Treppchen schafften es auch Jörn Hußmann/Florian Kaiser und Bastian Stief/Mika Lümmen. Bei den Jungen 13 war für die beiden Flürener Doppel erst im Halbfinale Endstation. Damit belegten sie gemeinsam den dritten Platz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben