Fußball-Bezirksliga

Hamminkelner SV will Negativserie endlich beenden

Fehlt: Kapitän Peter Hütten.

Foto: Markus Joosten

Fehlt: Kapitän Peter Hütten. Foto: Markus Joosten

Hamminkeln.   Fußball-Bezirksligist Hamminkelner SV tritt Mittwoch zum Nachholspiel in Haldern an. Eine Erklärung für die Negativserie hat der Trainer nicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Thorsten Albustin findet keine Erklärung für die enorme Diskrepanz. „Was die Mannschaft im Training leistet, das bekommt sie auf dem Platz nicht umgesetzt“, sagt der Coach des Fußball-Bezirksligisten Hamminkelner SV. Daraus resultierten zuletzt fünf Pflichtspielniederlagen und das Abrutschen auf Platz 14. Damit der HSV nicht weiter durchgereicht wird, bedarf es ein Ende des Negativlaufs. Eine Chance bietet sich am Mittwoch (19.30 Uhr) im Nachholspiel beim Vorletzten SV Haldern. „Da zählen nur drei Punkte“, so Albustin.

Der 43-Jährige fühlt sich derzeit an die Anfänge seiner Tätigkeit beim HSV im Winter diesen Jahres zurückversetzt. „So habe ich die Mannschaft damals kennengelernt“, sagt der Trainer. Damit spielt er auf die Leistung in den Pflichtpartien an. Bei den Übungseinheiten hat er dagegen einen ganz anderen Eindruck. „Aber dann versagt das Team am Spieltag. Das ist eine Situation, die ich in der Form noch nicht kennengelernt habe“, sagt Albustin. Dass die Negativserie zu den krassen Unterschieden führt, dies glaubt der Coach nicht. „In der letzten Rückrunde hatten wir schwierigere Situationen.“ Kapitän Peter Hütten (Urlaub) fällt aus, Maximos Fachantidis nimmt seinen Platz ein. (R. P.)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik