Fußball

Pflichtsieg für BW Dingden im Pokal in Mussum

Timo Holtkamp und BWD siegten 3:1 in Mussum.

Timo Holtkamp und BWD siegten 3:1 in Mussum.

Foto: Lars Fröhlich / FUNKE Foto Services

Hamminkeln.  Landesligist BW Dingden hat seine Derby-Auftakthürde im Kreispokal beim A-Ligisten TuB Mussum recht souverän genommen.

Fußball-Landesligist BW Dingden ist in die zweite Runde des Kreispokals eingezogen. Die Blau-Weißen erledigten ihre Pflichtaufgabe beim 3:1 (2:1) gegen den A-Ligisten Tub Mussum souverän. Trainer Dirk Juch setzte in Mussum einige Spieler ein, die zuletzt nicht viele Einsatzzeiten oder nach dem Urlaub noch Nachholbedarf hatten. Stammkräfte wie Michael Leyking, Kevin Juch oder Ferhat Cavusmann ließ er auf der Bank. „Die Akteure, die gespielt haben, haben es gut gemacht“, so der BWD-Coach, der lediglich nach den etwas schläfrigen Anfangsminuten seines Teams von außen einwirken musste.

Der große Favorit hatte das Geschehen beim Nachbarn dann aber schnell im Griff und entwickelte großen Druck. Robin Volmering brachte die Blau-Weißen in der 18. Minute folgerichtig mit 1:0 in Front. Steffen Buers drückte einen zunächst abgewehrten Kopfball von Felix Leyking in der 25. Minute zum 2:0 über die Linie.

Unachtsamkeit bei einem Standard

Aufgrund einer Unachtsamkeit bei einem Standard der Hausherren gingen die Dingdener jedoch nicht mit einem komfortablen Vorsprung in die Kabine. In der 44. Minute verlängerte TuB-Torjäger Daniel Giesbers einen Freistoß zum 1:2 für die Gastgeber ins Tor.

„Wir wollten dann nach dem Seitenwechsel möglichst schnell das 3:1 machen und für Ruhe sorgen“, so Juch. Dieses Vorhaben ging auf. Zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff traf Philipp Rensing zum Endstand. „Das dritte Tor hat Mussum dann letztlich den Zahn gezogen. Auch, wenn der Gegner nie aufgegeben hat“, sagte der BWD-Trainer.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben