Russinnen gedopt - Bronze für Denise Krebs

Die Wattenscheider 1500-m-Läuferin Denise Krebs erhält nachträglich Bronze von der Universiade 2011 im chinesischen Shenzhen.

Köln (SID) - (SID) - Die Wattenscheider 1500-m-Läuferin Denise Krebs erhält nachträglich Bronze von der Universiade 2011 im chinesischen Shenzhen. Grund ist die Tatsache, dass zwei russische Leichtathletinnen auf den Rängen drei und vier wegen Dopings nachträglich gesperrt wurden: Jekaterina Ischowa, EM-Vierte von Helsinki, wurde vom russischen Verband bis Oktober 2015 gesperrt, ebenso 800-m-Europameisterin Jelena Arschakowa, im April bereits wegen auffälliger Blutwerte suspendiert.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben