Polizei

1,5 Kilogramm Amphetamine in Marsberg sichergestellt

Die Polizei hat in Marsberg Amphetamine - hier ein Symbolbild im Wert von 15.000 Euro sichergestellt.

Die Polizei hat in Marsberg Amphetamine - hier ein Symbolbild im Wert von 15.000 Euro sichergestellt.

Foto: Frank Leonhardt / picture alliance / dpa

Marsberg.  Der Polizei ist in Marsberg ein Schlag gegen die Drogenszene gelungen. Die sichergestellten Amphetamine haben einen Marktwert von 15.000 Euro.

Mehr als 1,5 Kilo Amphetamin haben Drogenermittler der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis bei einer Wohnungsdurchsuchung in Marsberg sichergestellt. Die Drogen haben einen Straßenverkaufswert von über 15.000 Euro. Polizeisprecher Holger Glaremin: „Solche Mengen kommen nicht jeden Tag vor.“

Ermittlungen in der Szene

Intensive Ermittlungen in der Betäubungsmittelszene hatten die Polizisten auf die Spur eines 33-jährigen Marsbergers geführt. Mit Unterstützung von Diensthündin Loki erfolgte am Mittwoch die Durchsuchung seiner Wohnung. Der Mann zeigte sich wenig kooperativ, so dass die Ermittler sich mit Gewalt Zutritt zu Wohnung verschafften, so die Polizei.

Im Badezimmer versuchte sich außerdem ein 21-jähriger Marsberger zu verstecken. Bei dem Mann fanden die Beamten dann auch die mehr als 1,5 Kilo Amphetamin. Neben den Drogen stellten die Beamten in der Wohnung einen dreistelligen Bargeldbetrag sowie mehrere Drogenutensilien sicher. Die beiden Deutschen wurden vorläufig festgenommen. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurden sie nach den erfolgten polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben