Coronavirus-Pandemie

Corona: Erster Todesfall im HSK – Mann stirbt an Covid-19

Im HSK gibt es den ersten Corona-Todesfall.

Im HSK gibt es den ersten Corona-Todesfall.

Foto: Jens Büttner / dpa

Hochsauerlandkreis.  Im HSK gibt es den ersten Todesfall durch das Coronavirus. Ein Schmallenberger ist an den Folgen der Infektion im Arnsberger Klinikum gestorben.

Im Hochsauerlandkreis ist in der Nacht auf Dienstag, 31. März, der erste Patient am Coronavirus im Marienhospital Arnsberg (Klinikum Hochsauerland) gestorben.

Der 64-Jährige aus Schmallenberg hatte mehrere chronische Vorerkrankungen, heißt es von der Pressestelle im Hochsauerlandkreis.

Zahl der aktuell erkrankten Menschen gesunken

Die aktuelle Zahl der vom Coronavirus genesenen Patienten liegt im Hochsauerlandkreis bei 79.

Aktuell sind 204 Menschen mit dem Virus infiziert - die Zahl der Corona-Fälle, also die Summe der Erkrankten und Genesenen liegt demnach bei 283. 16 Personen von den Erkrankten werden stationär in Krankenhäusern behandelt, davon sieben auf der Intensivstation. Sieben begründete Verdachtsfälle gibt es darüber hinaus (Stand: 31 März, 14 Uhr).

Am Montag waren aktuell 206 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Am Samstag hatte der HSK-Krisenstab 192 Personen gemeldet, die an Covid-19 erkrankt sind, am Sonntag gab es 203 Fälle.

Alle Informationen tagesaktuell zum Coronavirus im Hopchsauwerlandkreis und im Altkreis Brilon gibt es in unserem Corona-Newsblog.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben