SCHÜTZENGRUß

Beckums Schützen freuen sich über Schützengrüße

Beckums Schützenbruderschaft St. Hubertus mit Königspaar Christian und Helga König

Beckums Schützenbruderschaft St. Hubertus mit Königspaar Christian und Helga König

Beckum.  Feiern können sie, das haben König Christian und Gattin Helga in Beckum bewiesen. Auch jetzt wird etwa gefeiert. Schützengrüße heben die Laune.

Corona – na und? Die heimischen Schützen lassen sich ihre Feier-Freude nicht nehmen. Obwohl die Pandemie für ein Aus von Großveranstaltungen wie Schützenfesten gesorgt hat, kommen Grünröcke an den Fest-Wochenenden zusammen – wenn auch in deutlich kleinerem Rahmen.

Wie berichtet, fällt das eigentliche Schützenfest der Schützenbruderschaft St. Hubertus Beckum aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr aus. „Aber so ganz ohne geht es ja dann doch nicht“, meint Beckums Geschäftsführer Fabian Henze. Und er verrät: „Die Schützen haben folgendes geplant: Am Samstag, den 4. Juli, findet um 17 Uhr auf dem Kirchplatz unsere Schützenmesse statt. Begleitet wird dieser durch den Musikverein Beckum. Im Anschluss wird am Ehrenmal ein Kranz in Gedenken an die Verstorbenen niedergelegt. Bei schlechtem Wetter wird der Gottesdienst in der Schützenhalle stattfinden.“

Noch schöner wird das Mini-Schützenfest durch Fotogrüße von Fans und Freunden aus Nah und Fern.

Alle, die sich Verein oder Bruderschaft verbunden fühlen, können mitmachen – und so zeigen, dass sie nicht vergessen haben, wer ihnen über Jahrzehnte hinweg Freude bereitet hat. Weil nicht um das abgesagte Fest getrauert, sondern dem Virus fröhlich getrotzt werden soll, dürfen die Fotos gern witzig wirken.

Der Adler mit der Maske

WP-Karikaturist Tommes hat dafür einen schelmisch dreinblickenden Schützenvogel gezeichnet, natürlich mit Maske! Dieser Adler sollte möglichst auf jedem eingesandten Fotogruß auftauchen! Also ran: den Adler ausdrucken, ausschneiden, Kamera oder Handy herausholen, eine gute Idee umsetzen – und den Gruß auf die Reise schicken ().

Damit nicht genug: WP und Veltins-Brauerei leisten obendrein „Schützenhilfe“. Insgesamt werden 10.000 Euro und 300 Liter Freibier vergeben. Alle Vereine im Verbreitungsgebiet sind herzlich eingeladen, ihre Vereinsaktivitäten zu präsentieren.

Vereine können sich ab sofort bewerben. vorstellen, was ihr Verein für Aktionen aktuell durchführt oder auch welche Ideen und Konzepte für die Zukunft geplant sind.

Vereine können in Wort, Bild oder Video darstellen. Ein Online-Voting läuft vom 17. bis zum 31. August. Die Jury tagt am 1. September. Das Gesamtergebnis setzt aus Publikumsentscheid (70 Prozent) und Juryvotum (30 Prozent) zusammen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben