Unfall

Mopedfahrer stürzt auf Straßenbahnschienen in Bochum

In Grumme stürzte am Mittwoch ein 43-jähriger Mann mit seinem Moped auf der Castroper Straße. Er verletzte sich dabei schwer und wurde in ein Krankenhaus gebracht (Symbolfoto).

In Grumme stürzte am Mittwoch ein 43-jähriger Mann mit seinem Moped auf der Castroper Straße. Er verletzte sich dabei schwer und wurde in ein Krankenhaus gebracht (Symbolfoto).

Foto: Thomas Nitsche / FUNKE Foto Services

Bochum.  Bei einem Unfall auf der Castroper Straße in Bochum verletzte sich ein Mann aus Herne. Er stürzte mit seinem Moped auf den Straßenbahnschienen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zu einem Verkehrsunfall gerufen wurde die Polizei Bochum am Mittwochmorgen. Auf der Castroper Straße war ein Mann mit seinem Moped gestürzt. Der 43-Jährige verletzte sich dabei schwer und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr besteht laut Polizei nicht.

Der Unfall ereignete sich um 9.40 Uhr. Der Mann war zu diesem Zeitpunkt in Grumme auf der Castroper Straße mit einem Kleinkraftrad stadteinwärts unterwegs. In Höhe der Hausnummer 244 geriet er aus bislang noch nicht geklärten Gründen in die Straßenbahnschienen, berichtet die Polizei.

Sein Fahrzeug rutschte in den Gegenverkehr und brachte den Reifen eines Autos zum Platzen. Ein Rettungswagen brachte den schwerverletzten 43-jährigen in ein Krankenhaus. Der Autofahrer (65, aus Bochum) blieb unverletzt.

Der Sachschaden liegt nach einer ersten Schätzung bei 1.200 Euro. Die Ermittlungen dauern an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben