Spiel- und Bolzplatz

Spielplatz wird um Parkanlage erweitert

Markus Peter vom Garten- und Landschaftsbaubetrieb Bauersfeld beim Umbau des Spielplatzes Am Koppstück. Bis Jahresende soll dort ein Park mit Spielfläche entstehen.

Markus Peter vom Garten- und Landschaftsbaubetrieb Bauersfeld beim Umbau des Spielplatzes Am Koppstück. Bis Jahresende soll dort ein Park mit Spielfläche entstehen.

Foto: Bastian Haumann / FUNKE Foto Services

Bochum-Werne.  Durch den Stadtumbau in Bochum-Werne wird die Fläche Am Koppstück aufgewertet. Ein Angebot für die Kinder in der benachbarten Siedlung.

Dank des Stadtumbaus Werne-Langendreer Alter Bahnhof (W-LAB) soll die Wohnsiedlung rund um die Straße Am Koppstück eine Spielfläche bekommen, die gleichzeitig ein Park für die Nachbarschaft sein wird. Die Bauarbeiten haben begonnen; der vorhandene Spielplatz wird danach ein völlig neues Gesicht bekommen. Auch der Bolzplatz wird verändert. All dies nach einer Ideensammlung im Sommer vergangenen Jahres.

Spielgeräte werden abgebrochen

Die Garten- und Landschaftsbaufirma Bauersfeld hat bereits Spielgeräte umgesetzt, andere, die nicht mehr nutzbar sind, abgebrochen. Die Fertigstellung des Spielplatzes, so das Stadtteilmanagement W-LAB, wird zum Ende des Jahres 2019 angestrebt.

Es entsteht ein Spiel- und Bolzplatz, der parkähnliche Qualitäten aufweisen wird. „Viele solcher Flächen haben wir nicht, die gleichzeitig die Funktion eines Parks und als Spiel- und Bolzplatz erfüllen“, so Thomas Sichelt vom Stadtteilmanagement bei der Präsentation des Entwurfs.

Streuobstwiese und Blumenbeete

Es gibt es eine Blumenwiese, Picknicktische und (Senioren-)Bänke sowie weitere Bepflanzungen, die Kinder zum Entdecken einladen sollen. Auch eine Streuobstwiese sieht der Entwurf vor.

Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Wegeverbindung, die erstmalig baulich hergestellt wird und den Bewohnern der Siedlung kurze Wege durch die neue Grünfläche ermöglicht.

Der Bolzplatz bleibt erhalten – darauf legen die Kinder in der Nachbarschaft großen Wert, indes in kleinerer Ausfertigung. Die künftige Fläche liegt dann bei 20 mal 30 Metern. Er bekommt neue und kleinere Tore und neue Ballfangzäune.

Auch Streetball kann gespielt werden

Außerdem erhält der Bolzplatz Jugendbänke für die Zuschauer. Auf der rückwärtigen Seite des Ballfangzauns wird es in Zukunft die Möglichkeit geben Streetball zu spielen, dazu wird eine Fläche gepflastert.

Auch der Kleinkinderbereich wird überholt. Er wird bestückt mit einer neuen Spielkombination. Die Felsentreppe und der Podest der Rutsche werden renoviert, ein Sandspielpodest wird hinzugefügt. Die beliebte Nestschaukel wird nicht angetastet. Die Schaukel wurde aus dem Erlös eines Spielplatzfests aus dem Jahr 2009 sowie einer Spende der Stadtwerke angeschafft. Damals musste ein bei Kindern ebenfalls beliebter Kletterpilz abgebrochen werden, weil er nicht zu reparieren war; Geld für einen Ersatz fehlte damals. Eine verschließbare Truhe wird aufgestellt, in der auf dem Spielplatz etwa Sandspielsachen gelagert und von Gruppen genutzt werden können.

Bürger wurden beteiligt

Die Umgestaltung der Park- und Spielfläche „Am Koppstück“ ist das Ergebnis einer intensiven Beteiligung der Bürger, die ab August 2018 durchgeführt wurde. In einer offenen Beteiligungsveranstaltung wurden Anregungen und Ideen gesammelt und im zweiten Schritt anhand eines Entwurfs gemeinsam diskutiert und verbessert. Zusätzlich wurden vorbereitend Akteursgespräche geführt sowie eine Postkartenaktion zur Beteiligung an der Gestaltung ins Leben gerufen. Die Planungen wurden im Herbst 2018 von der Bezirksvertretung Bochum-Ost beschlossen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben