Veranstaltungstipp

Bottrops Schützen treten im Beachvolleyball gegeneinander an

Die „Werksmannschaft"  von Elektro Organista, „Jo Blitz“, war zuletzt auch dabei.

Die „Werksmannschaft" von Elektro Organista, „Jo Blitz“, war zuletzt auch dabei.

Foto: Alte Allgemeine

Bottrop.  Regelmäßig tauschen die Schützen der Alten Allgemeinen Uniform gegen ein Strand-Outfit. Samstag findet wieder das Beachvolleyballturnier statt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Regelmäßig zieht es die Schützen der Alten Allgemeinen auf die auf die Beachvolleyballanlage des VC Bottrop 90. Am Samstag, 14. September ist es wieder so weit. Dann nämlich veranstaltet die 3. Kompanie das traditionelle Beachvolleyballturnier auf der Sportanlage Jacobi, Im Fuhlenbrock 35.

Um 11.45 Uhr wird das amtierende Königspaar Ralf I. (Schönberger) und Beate I. (Kewitsch) die öffentliche Gruppenauslosung vornehmen. Ab 12.00 Uhr messen sich dann die Schützenteams der drei Kompanien im Sand in der für Schützen eigentlich ungewöhnlichen Sportart. „Hier steht der Sieg eigentlich schon immer im Hintergrund. Zu allererst geht es den Schützen um den Spaß. Und das auch außerhalb der normalen Schützenveranstaltungen.“ weiß Ralf I. zu berichten.

Sportlich geht es nicht allzu ernsthaft zu

Da es sportlich nicht zu ernsthaft zugeht, bestehen die Team aus 4 Spielern; nicht wie bei den Profis aus 2. Auch mit den anderen Spielregeln wird an diesem Tag großzügig umgegangen; schließlich soll der Spaß im Vordergrund stehen. Das Endspiel wird für 16.00 Uhr erwartet.

Der König hat an diesem Tag übrigens das gesamte „Team vom Thron“ um sich geschart: Ehefrau Eva wird mit Beate I. die ersten Spiele offiziell mit dem Aufschlag eröffnen; Mitkonkurrent Christian Kewitsch (Ehemann von Beate I.) wird mit dem König für den Titelverteidiger, die „Begnadeten Körper“, antreten.

Schützen machen Angebote für Erwachsenen und Kinder

Die Schützen hoffen, wie auch in den Vorjahren, wieder viele Besucher auf Jacobi begrüßen zu können. Für sie – und selbstverständlich auch für die Athleten – sind Speien und Getränke im Angebot, außerdem ein Programm für die Kinder. Für sie stellt die Vereinte Volksbank eine Hüpfburg zur Verfügung.

Damit die Zuschauer über die aktuellen Spielstände stets auf dem Laufenden sind, wird u. a. der zweite Vorsitzende der Gesellschaft, Stadtsprecher Andreas Pläsken, als Stadionsprecher und Motivator am Mikrofon stehen. Der Eintritt ist selbstverständlich frei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben