Freizeit und Familie

Freizeitpark Schloss Beck in Bottrop öffnet Mittwoch wieder

Hurrah, sie fährt wieder: Über Generationen beliebt ist die Marienkäferbahn von Schloss Beck, wie hier bei einer WAZ-Aktion im Sommer.

Hurrah, sie fährt wieder: Über Generationen beliebt ist die Marienkäferbahn von Schloss Beck, wie hier bei einer WAZ-Aktion im Sommer.

Foto: Franz Naskrent / FUNKE Foto Services

Kirchhellen-Feldhausen.  Bis zu 1000 Besucher pro Tag dürfen in den beliebten Freizeitpark. Karten derzeit nur online buchbar. Es gelten die Corona-Regeln.

Der „Freizeitpark Schloß Beck“ darf ab Mittwoch wieder öffnen. Betreiberin Karla Kuchenbäcker fällt offensichtlich ein Stein vom Herzen. Denn bis Montagabend war noch gar nicht sicher, ob das vorgelegte Corona-Sicherheitskonzept genehmigt würde.

„Wir haben offenbar doch alles richtig gemacht, unsere Vorkehrungen sind ja auch gefühlt mehr als wasserdicht.“ Der beliebte Familienpark um das malerische Barockschloss war längst fertig für eine Wiederöffnung. Und dass nicht alle Attraktionen öffnen würden, sei absehbar gewesen. Kinder-Spielhäuser, Gruselkeller oder Fledermaushöhle bleiben noch zu und auch die Bollerwagen werden zurzeit noch nicht ausgeliehen. Aber alle anderen Stationen - natürlich auch die seit Generationen beliebte Marienkäfer-Bahn - sind ab Mittwoch geöffnet. Für vielen Stationen gibt es eine Besucherhöchstzahl. Ins Schloss selbst dürfen maximal 20 Personen, ebenso auf den Baumkronenpfad. Schutzmasken und Abstandsregelungen müssen unbedingt eingehalten werden.

Kein Mitarbeiter entlassen

Dafür stellt Karla Kuchenbäcker mehr Mitarbeiter zur Kontrolle ab. Dies sei auch ein Grund, weshalb der Park zunächst montags und dienstags geschlossen bleibe. „Wir können das Team ja nicht vergrößern, sondern sind froh, dass wir niemanden der 30 Festangestellten und der gut 20 Aushilfen entlassen mussten.“ Dennoch herrscht bei allen erstmal Freude über die erlaubte Öffnung vor, auch wenn vor Corona gut Drei- bis Viertausend Besucher pro Tag kamen. Das Wetter spielt ab heute jedenfalls mit.

Mehr Info auf: www.schloss-beck.de

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben