Wissenschaft

Hochschule HRW vergibt Stipendium zum Studienabschluss

 Christian Buhlmann vom International Office der HRW überreicht Derrick Bougang die Urkunde zum DAAD-Stipendium.  

 Christian Buhlmann vom International Office der HRW überreicht Derrick Bougang die Urkunde zum DAAD-Stipendium.  

Foto: HRW

Bottrop.  Der Bottroper Wirtschaftsinformatik-Student Derrick Bougang bekommt von der HRW ein Stipendium. Damit kann er sein Studium beenden.

Derrick Bougang, 24, kommt aus Kamerun. Im Wintersemester 2016/17 startete er im Studiengang Wirtschaftsinformatik an der HRW. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten und Herausforderungen auf Deutsch einen Informatikstudiengang zu studieren, ist er nun in der letzten Phase seines Studiums.

In seinem Praxissemester war er bei Pflegix GmbH in Bochum tätig. Pflegix.de ist eine Plattform, auf der individuelle Dienstleistungen und fürsorgliche Hilfe aus der Nachbarschaft zu buchen sind. Während dieser Zeit entstand auch der Gedanke zur Bachelor-Thesis, die sich nun mit der Digitalen Transformation in der Organisationskultur beschäftigt. Es geht um die Gestaltung von Führung, Strategie und Organisationskultur für ein erfolgreiches Produktionsmanagement in Unternehmen – begleitet durch die Digitalisierung der Prozesse.

Netzwerk für afrikanische Studierende geplant

Um sein Studium nun erfolgreich beenden zu können, erhält Bougang nun ein Stipendium des Deutschen Akademischen Auslandsdienstes in Höhe von 1500 Euro. „Ich freue mich sehr, das Stipendium zu erhalten. Es ist die Belohnung, die Herausforderungen dieses Studiums bewältigt zu haben“, erklärt Derrick Bougang. „Ich habe zwar vor dem Studium die notwendigen Deutschkurse besucht, aber ein Fachstudium mit vielen Fachbegriffen – das ist dann noch ein höheres Level, welches mich zunächst beim Lernen ausgebremst hat.“

Er weiß, wie schwer es ist, sich alleine durch ein Studium zu kämpfen und möchte andere Studierende mit seinem Wissen und seinen Erfahrungen unterstützen. Gemeinsam mit der Doktorandin Alexandra Lissa (Bauingenieurwesen) möchten sie ein Netzwerk für afrikanische Studierende an der HRW aufbauen.

Zwei weitere Stipendien im Wintersemester

Im Sommersemester sind an der HRW 925 Studierende mit ausländischer Staatsangehörigkeit immatrikuliert, rund ein Drittel hiervon verfügt zudem über eine ausländische Hochschulzugangsberechtigung. Im Spätsommer folgt eine erneute Ausschreibung von mindestens zwei Studienabschluss-Stipendien für das Wintersemester 2020/2021. Die HRW erhält die Fördermittel aus dem „Stibet“-Programm des Deutschen Akademischen Austauschdiensts (DAAD), das mit Mitteln des Auswärtigen Amtes getragen wird. Das Programm enthält verschiedene Fördermöglichkeiten für internationale Studierende, wie beispielsweise das Studienabschluss-Stipendium. Es soll dazu beitragen, dass internationale Studierende die oftmals herausfordernde Endphase ihres Studiums erfolgreich absolvieren können.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben