Verkehrsunfall

Rotlicht missachtet: Frontalzusammenstoß auf der Kreuzung

Symbolbild

Symbolbild

Foto: Michael Kleinrensing

Bottrop.  Weil ein 22-Jähriger das Rotlicht missachtete, prallten zwei Autos in Bottrop frontal aufeinander. Ein 59-Jähriger wurde schwer verletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zu einem Frontalzusammenstoß mit einem Schwerverletzten kam es am Samstag gegen 6.30 Uhr auf der Horster Straße, Ecke Ostring. Der Verursacher, ein 22-Jähriger, hatte eine Ampel mit Rotlicht missachtet. Bei der Kollision wurde ein 59-jähriger Fahrer aus Essen schwer verletzt. Er kam in ein Krankenhaus.

Verursacher verschwand zunächst vom Tatort

Der Verursacher war zunächst geflüchtet, stellte sich aber dann im Laufe der Unfallaufnahme am Tatort. Ein Alkoholtest verlief bei ihm positiv, so dass dem Mann auf der Wache eine Blutprobe entnommen wurde.

Die beiden beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Es entstand zudem Sachschaden an mehreren Verkehrseinrichtungen, einer Lichtsignalanlage und einem angrenzenden Wohnhaus. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 15.000 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben