Chöre in Dinslaken

100 Jahre Volks-Chor Dinslaken: Jubiläumskonzert am 12. Mai

Dinslaken.   Der Volks-Chor Dinslaken 1919, Gemischter Chor im Sängerkreis Duisburg/Dinslaken und Mitglied im „Deutschen Chorverband“, feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass findet am Sonntag, 12. Mai, um 17 Uhr (Einlass 16.30 Uhr) ein Jubiläumskonzert in der Aula des Gustav-Heinemann-Schulzentrums (GHZ) in Hiesfeld, Kirchstraße 63, statt. Unterstützt wird der Jubilar dabei vom Shanty-Chor Hiesfeld unter der Leitung von Thomas Baumann und vom Klavierduo „Una Corda“ (Gabriele Kortas-Zens/Juri Dadiani). Karten zum Preis von zehn Euro gibt es im Probelokal Hiesfelder Hof und an der Abendkasse.

Der Volks-Chor Dinslaken 1919, Gemischter Chor im Sängerkreis Duisburg/Dinslaken und Mitglied im „Deutschen Chorverband“, feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass findet am Sonntag, 12. Mai, um 17 Uhr (Einlass 16.30 Uhr) ein Jubiläumskonzert in der Aula des Gustav-Heinemann-Schulzentrums (GHZ) in Hiesfeld, Kirchstraße 63, statt. Unterstützt wird der Jubilar dabei vom Shanty-Chor Hiesfeld unter der Leitung von Thomas Baumann und vom Klavierduo „Una Corda“ (Gabriele Kortas-Zens/Juri Dadiani). Karten zum Preis von zehn Euro gibt es im Probelokal Hiesfelder Hof und an der Abendkasse.

Ein Blick in die Chronik: Der Volkschor Dinslaken 1919 geht auf den Zusammenschluss der Gesangsvereine „Sangeslust“ und „Sängerbund“ zurück, die beide 1919 gegründet wurden. Er erfolgte 1935, nachdem die 1933 aufgelösten Arbeiter-Gesangsvereine wieder zugelassen wurden. Einen großen Erfolg erzielte der Chor 1937 durch die Mitwirkung bei der Operettenaufführung „Der Vogelhändler“ im Burgtheater.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde im November 1945 die Chorarbeit wieder aufgenommen und hat sich seitdem stetig weiter entwickelt. So wurde die Mitwirkung bei großen Veranstaltungen der Stadt Dinslaken, bei Maifeiern sowie eigenen Auftritten in der Kathrin-Türks-Halle (Stadthalle) eine Selbstverständlichkeit. Bei eigenen Konzerten wirkten als Gäste bekannte Chöre wie etwa „Die Trixis“. „Die Westfälischen Nachtigallen“, „Shanty-Chor Duisburg“, die „Schwarzmeer-Don-Kosaken“ und viele andere Chöre mit.

Verdienstvolle Chorleiter wie Willi Remberg, Josef Jörres, Heinz Knipschen und Hermann Bönning formten den Chor. Ganz große Erfolge erzielte der Chor von 1958 bis 1994 unter der Leitung von Paul Straten. Nach dessen Tod übernahm Josef Dyllong von 1994 bis 2003 die Leitung des Chores. Seit März 2004 liegt die musikalische Regie in den bewährten Händen von Kapellmeister und Musikdirektor Juri Dadiani.

Der Volks-Chor Dinslaken 1919 feierte seinen 80. Geburtstag 1999 unter dem Motto „Wir machen Musik“ mit großem Erfolg. Im Mai 2009 erfreuten sich zahlreiche Gäste am Jubiläumskonzert zum 90-jährigen Bestehen in der Kathrin-Türks-Halle. „Der Chor ist leistungsfähig geblieben“, sagt 1. Vorsitzender Hermann Mueller und dankt allen Beteiligten, „die in den 100 Jahren durch ihre treue Tätigkeit dieses Jubiläumskonzert erst ermöglicht haben“.

Auch Bürgermeister Dr. Michael Heidinger gratuliert: „Für die Stadt Dinslaken ist der Volks-Chor Dinslaken 1919 ein wichtiger Teil der Chorlandschaft und gehört damit fest zum kulturellen Leben unserer Stadt. Die lange Tradition des gemeinsamen Singens wird von ihm lebendig gehalten.“

Im Probelokal Hiesfelder Hof sind neue Sänger oder Sängerinnen jeden Montag in der Zeit von 19.30 bis 21.30 Uhr herzlich willkommen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben