Fahrrad

24 Teams aus Dinslaken haben sich zum Stadtradeln gemeldet

Der stellvertretende Bürgermeister Eyüp Yildiz startet am 25. Mai mit allen Interessierten beim Anradeln zur kurzen Tour durch Dinslaken. Foto:Lars Fröhlich

Der stellvertretende Bürgermeister Eyüp Yildiz startet am 25. Mai mit allen Interessierten beim Anradeln zur kurzen Tour durch Dinslaken. Foto:Lars Fröhlich

Foto: Lars Fröhlich

Dinslaken.   Dinslaken beteiligt sich vom 25. Mai bis 14. Juni am Stadtradeln. 100 Teilnehmer haben sich schon gemeldet. Für Kinder gibt es eine Extragruppe.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Räder sind geputzt, die Fahrradketten geölt: Dinslaken ist startbereit für die nächste Runde im Stadtradeln. Die Stadt beteiligt sich vom 25. Mai bis zum 14. Juni am deutschlandweiten Wettbewerb „Stadtradeln“ in Kooperation mit dem Regionalverband Metropole Ruhr. Alle Dinslakener sind eingeladen, drei Wochen lang kräftig in die Pedale zu treten und möglichst viele Fahrradkilometer beruflich sowie privat für den Klimaschutz und für Dinslaken zu sammeln, so die Stadtverwaltung.

45.437 Kilometer kamen zusammen

Seit 2015 beteiligt sich Dinslaken alljährlich an dem Wettbewerb für ein gutes Klima – und immer mehr Bürger machen mit. Beim ersten Mal waren es 102, im vergangenen Jahr radelten 178 Dinslakener mit: Sie schafften 45.437 Kilometer. Schon eine Woche vor dem Start haben sich diesmal über 100 Radfahrer angemeldet. Rüdiger Wesseling, der die Teilnahme für die Stadt Dinslaken organisiert, ist optimistisch, dass die Teilnehmer- und Kilometerzahl aus 2018 getoppt wird.

Derzeit sind 24 Teams aus Dinslaken gemeldet, das Technische Rathaus ist etwa dabei, Firmen, der ADFC, die Facebookgruppe „Dinslaken aktuell“ und das Theodor-Heuss-Gymnasium als bislang einzige Schule.

Ratsleute sind gefordert

Bei der Politik sieht Wesseling noch Nachholbedarf. Radelnde Parlamentarier bringen der Kommune Extrapunkte, bislang gibt es aber nur sieben Zusagen bei 51 Ratsleuten. Dafür sind Gerd Baßfeld (Linke) und Thomas Giezek (UBV) sowie Stephan Dinn (Stadtverwaltung) sogar Stadtradelstars: Sie sehen während der gesamten 21 Stadtradeln-Tage kein Auto von innen – nur ÖPNV- und Zugfahrten sind als Alternative zum Fahrrad erlaubt. Sie berichten in einem Blog auf www.stadtradeln.de/blog über ihre Alltagserfahrungen.

Anradeln mit einer Radtour durch Dinslaken

Anradeln ist am Samstag, 25. Mai, um 10.15 Uhr im Burginnenhof. Es ist mit einer kurzen Tour durch Dinslaken zusammen mit dem ADFC Dinslaken-Voerde und dem stellvertretenden Bürgermeister Eyüp Yildiz verbunden. Zum Anradeln sind alle Interessierten eingeladen.

GPS-Schatzsuche mit Fahrrad für Kinder

Am Samstag, 1. Juni, 12 Uhr, gibt es eine Schatzsuche mit GPS und Fahrrad. Der ADFC Dinslaken-Voerde lädt Dinslakener Kinder im Alter von 10 bis 13 Jahren zu einer spannenden 20-Kilometer-Tour ein (Voraussetzung: verkehrssicheres Fahrrad, Fahrradhelm; Getränke und Imbiss mitbringen).

Die Teilnahmegebühr von fünf Euro wird bei Anmeldung fällig und wird am Tag der Veranstaltung zurückgezahlt, wenn das Kind sich beim Stadtradeln im Team „Kids für ein besseres Klima“ anmeldet und bis zur Schatzsuche fünf Kilometer gefahren ist. Ein GPS-Gerät für die Schatzsuche wird gestellt. Tickets gibt es in der Stadtinformation am Rittertor. Maximal sieben Kinder können teilnehmen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben