Tiere

32 Jahre alt: Therapiepony Joey aus Hünxe ist gestorben

Das Therapiepony Joey trug viele Jahre Kinder sowie Erwachsene mit Handicap.

Das Therapiepony Joey trug viele Jahre Kinder sowie Erwachsene mit Handicap.

Foto: Heiko Kempken

Hünxe.   Über 20 Jahre trug Therapiepony Joey in Hünxe Menschen mit  Handicap. Das Reittherapiezentrum lädt zur Trauerfeier ein, um sich zu verabschieden.

Marion Hülser vom Reittherapiezentrum Hünxe verkündete die traurige Nachricht: „Joey ist gestorben!“ Das Therapiepony wäre im April 32 Jahre alt geworden. Über 20 Jahre lang habe es viele kleine Kinder getragen – Kinder gemeinsam mit der Mutter, aber auch erwachsene Reiter mit Handicaps.

Trauerfeier in Joeys Box

„Joey war das älteste, kleinste und klügste von allen Pferden – und ein Mann.“ Das hätten alle kleinen Reiterinnen und Reiter am ersten Tag im Reittherapiezentrum am Aapweg 6 in Hünxe erfahren, so Hülser. „Immer zuverlässig, immer nervenstark, immer liebevoll“ sei Joey gewesen.

„Nun ist Joey gestorben und die Pferdegruppe Pablo, Tamme und Hermann und alle großen und kleinen Reiter trauern.“ Das Reittherapiezentrum lädt ein zur Trauerfeier am Samstag, 26. Januar, 12 Uhr, in Joeys Box. Hülser: „Wer kommen möchte, kommt.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben