FAHRRADFRÜHLING

Am 8. April tritt Dinslaken in die Pedale

Sandra Malleis, Julian Koch (beide Neutor-Galerie), Jürgen Lange-Flemming (Werbegemeinschaft), Antje Vancraeyenest (Citymanagerin), Dirk Kottenhahn (RSC Dinslaken), und Gudrun Vogel (Werbegemeinschaft) freuen sich auf den Dinslakener Fahrradfrühling.

Foto: Lars Fröhlich

Sandra Malleis, Julian Koch (beide Neutor-Galerie), Jürgen Lange-Flemming (Werbegemeinschaft), Antje Vancraeyenest (Citymanagerin), Dirk Kottenhahn (RSC Dinslaken), und Gudrun Vogel (Werbegemeinschaft) freuen sich auf den Dinslakener Fahrradfrühling.

Dinslaken.   Fahrradfrühling in der Innenstadt und Hiesfeld mit verkaufsoffenem Sonntag, Vorführungen, Rallye, Aktionen zum Ausprobieren und Food-Market.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach der gelungenen Premiere 2017 wird es auch in diesem Jahr wieder einen Dinslakener Fahrradfrühling geben. In einem Monat – am 8. April – soll die zweite Auflage der Veranstaltung wieder zahlreiche Besucher in die Dinslakener Innenstadt und nach Hiesfeld locken.

Das gibt es in der Innenstadt

„Es freut uns sehr, dass es im letzten Jahr stadtübergreifend gut funktioniert hat“, erläutert Citymanagerin Antje Vancraeyenest. Und auch in diesem Jahr haben die beteiligten Akteure wieder an verschiedenen Orten ein breites Programm auf die Beine gestellt: Auf dem Neutorplatz werden David Schnabel, achtfacher Weltmeister auf dem Kunstrad, und BMX-Artist Gergely Szajer ihre Radakrobatik präsentieren. Etwas entspannter wird es da auf dem Pedelec-Simulator der Kreispolizei zugehen. Außerdem wird es ein Informationsangebot zu E-Bike-Neuheiten geben. Für das leibliche Wohl werden vor der Neutor-Galerie verschiedene gastronomische Angebote feilgeboten, die Albert-Schweitzer-Einrichtungen sind etwa mit Pulled Pork aus dem Smoker vor Ort, ebenso eine Racletteküche und ein Burger-Stand.

Auf der anderen Seite der Innenstadt, am Altmarkt, sollen laut Citymanagerin Vancraeyenest vor allem Familien angesprochen werden: Interessierte können sich hier auf einem Segway ausprobieren, für Kinder ist der ADFC Dinslaken-Voerde mit einem Fahrradparcours auf dem Altmarkt vertreten.

Neben dem Programm für die Fahrradfreunde ist der 8. April zudem ein verkaufsoffener Sonntag. Die Geschäfte in der Innenstadt werden von 13 bis 18 Uhr geöffnet haben. Der 1. Fahrradfrühling – auch damals in Kombination mit einem verkaufsoffenen Sonntag – habe sich für die Einzelhändler in der Innenstadt sowie die der Neutor-Galerie positiv dargestellt, sagt Centermanager Julian Koch: „Gerade in der Neutor-Galerie war es ein sehr erfolgreicher Tag. Wir sehen den Dinslakener Fahrradfrühling als eine tolle Veranstaltung, weil es die Innenstadt belebt und ein schönes Erlebnis ist.“

Das ist in Hiesfeld los

Wie im vergangenen Jahr soll auch der Jahnplatz in Hiesfeld wieder Teil der Veranstaltung werden. Ab 12 Uhr gibt es auch hier einen Food Market. Auf einem Fahrradtrödelmarkt können Privatpersonen ihre Drahtesel zum Verkauf anbieten oder selbst ein neues Gefährt erwerben.

Hier wird geradelt

Um die sportliche Gestaltung kümmert sich der Radsportclub Dinslaken: Die Fahrrad-Rallye konnte laut Dirk Kottenhahn, Vorsitzender des RSC, im vergangenen Jahr bereits 50 Radler auf den Asphalt locken. In diesem Jahr sind zwei Strecken – über 20 respektive 45 Kilometer – vorgesehen. Die Registrierung für die Rallye erfolgt ab 11 Uhr auf dem Jahnplatz. Dabei führt die Route kurz vor dem Ziel am Neutor auch bei Zweirad Vogel im Gewerbegebiet Mitte vorbei. An dem Tag wird es dort eine Fahrrad-Waschanlage geben. Zudem sind die Dinslakener Kobras mit einem Grillstand vertreten.

Stadtführer Eduard Sachtje wird passend zum Dinslakener Fahrradfrühling die Radtour „Historisches Hiesfeld“ anbieten. Um 15 Uhr soll es von der evangelischen Kirche in Hiesfeld durch das Dorf, über das Rotbachtal bis nach Schmachtendorf und Barmingholten gehen.

„Der Dinslakener Fahrradfrühling ist eine Veranstaltung aus Dinslaken für die Region“, fasst Antje Vancraeyenest zusammen. Bleibt nur noch zu hoffen, dass das Wetter den Fahrradfreunden wohl gesonnen ist.

>>INFO

Der Dinslakener Fahrradfrühling wird von einem breiten Bündnis Dinslakener Akteure getragen. In diesem Jahr sind die Dinslakener Wirtschaftsförderung, die Werbegemeinschaften der Innenstadt und Hiesfeld sowie Zweirad Vogel für das Programm verantwortlich.

Für Radler, die am 8. April ihren Drahtesel in der Innenstadt parken möchten, hat die Fahrradwache Am Neutor geöffnet. Weitere Stellplätze befinden sich an der Saarstraße, am Rutenwall sowie an der Friedrich-Ebert-Straße. In Hiesfeld können die Fahrräder am Jahnplatz abgestellt werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik