Dinslaken. Drei Organisationen haben zu einem Friedensmarsch durch die Dinslakener Innenstadt aufgerufen. Am Ende gab es am Rathaus mahnende Worte.

Zu einem Friedensmarsch hatte der Verein GleichGut Dinslaken in Kooperation mit den Omas gegen Rechts und dem Dinslakener Bündnis gegen Rechts aufgerufen und rund 250 Dinslakener Bürger und Bürgerinnen verschiedener Nationalitäten waren dem Aufruf am Samstagnachmittag trotz der Eiseskälte gefolgt. „Ein stummer Schrei nach Frieden“, so lautete das Motto, das Organisatorin Yasimin Zorlu herausgegeben hatte und auf einem Transparent weit sichtbar getragen wurde.