Voerde. Der Bus 25 verkehrt ab dem 10. Dezember im Möllener Zentrum bis auf wenige Ausnahmen nicht mehr auf der bisherigen Route. Das ist der Grund.

Vor dreieinhalb Monaten wurde der Bahnübergang Schwanenstraße in Voerde ersatzlos für immer geschlossen. Dies hatte sogleich auch Folgen für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV): Die Buslinie 25 (Friedrichsfeld – Dinslaken Hiesfeld) fährt die Haltestelle „Kurfürstenring“ in Voerde seit Ende August nicht mehr an, weil die Schwanenstraße in Höhe der Bahnlinie zu einer Sackgasse geworden ist. Deshalb müssen die Niederrheinischen Verkehrsbetriebe (Niag) einen Umweg fahren. Der führt in Richtung Dinslaken ab der Haltestelle „Alexanderstraße“ über die Schwanenstraße weiter via B8 auf die Rahmstraße nach Möllen – und in Richtung Voerde umgekehrt. Nach Angaben der Stadt Voerde beläuft sich die Streckenverlängerung auf 1100 Meter und ist mit zwei Minuten mehr Fahrzeit verbunden.

In wenigen Tagen nun wird der Wegfall des Bahnübergangs Schwanenstraße weitere Einschnitte für die Fahrgäste zeitigen. Mit dem Fahrplanwechsel zum 10. Dezember 2023 wird die Buslinie 25 in Möllen, bis auf wenige Ausnahmen zu Schulzeiten, nicht mehr die bestehenden Haltestellen im Zentrum des Stadtteils, namentlich „Möllen-Mitte“, „Schlesierstraße“, „Leitkamp“ und „Friedrichstraße“, anfahren, sondern stattdessen nur noch über die Dinslakener Straße verkehren. Dafür werden „dort neue Haltestellenpositionen für die Haltestellen ,Auf dem Bünder‘ und ,Friedrichstraße‘ sowie die neue Haltestelle ,Königsberger Straße‘“ eingerichtet, wie Niag-Sprecher Michael Block erläutert.

Künftig hält die Buslinie 25 statt im Ortszentrum von Möllen an der Dinslakener Straße. Dort wird auch die neue Haltestelle „Königsberger Straße“´eingerichtet.
Künftig hält die Buslinie 25 statt im Ortszentrum von Möllen an der Dinslakener Straße. Dort wird auch die neue Haltestelle „Königsberger Straße“´eingerichtet. © FUNKE Foto Services | Markus Joosten

Die Fahrten an Schultagen um 6.34 Uhr ab Liebigstraße, 13.12 Uhr ab Bülowstraße, 15.12 Uhr ab Bülowstraße und 16.22 Uhr ab Bülowstraße befahren in Möllen den bekannten Linienweg über „Möllen Mitte“. Die zusätzlichen morgendlichen Einsatzwagen ab „Kurfürstenring“ starten nun, wie Block ankündigt, um 7.20 Uhr an der Haltestelle „Alexanderstraße“ sowie um 7.14 Uhr an der Haltestelle „Auf dem Bünder“.

Für die Niag war es nach eigener Aussage aufgrund höherer Kosten keine Option, die bisherige Linienführung für den Bus 25 mit Anfahren der Haltestellen im Zentrum von Möllen in der jetzigen Form zu belassen. Für viele Fahrgäste, die dort zusteigen, bedeutet die Verlagerung der Haltestellen an die Dinslakener Straße längere Wege.