Dinslaken. Wie sich mit dem Fahrplanwechsel zum 10. Dezember der Weg der Buslinie 26 in Dinslaken dauerhaft ändern wird und welche Haltestellen entfallen.

Wegen der im Zuge des Betuwe-Ausbaus erfolgten Schließung des Bahnübergangs „Holtener Straße“ wird der Weg der Buslinie 26 (Barmingholten – Dinslaken Kaufmännische Schulen) in Dinslaken mit dem am Montag, 10. Dezember, greifenden Fahrplanwechsel dauerhaft geändert. Die Linie führt in beiden Fahrtrichtungen neu über die Sterkrader Straße, Försterstraße, Oberhausener Straße, Brinkstraße (B8) und Holtener Straße. Die Haltestellen „Oststraße“ und „An der Rauterskath“ entfallen dauerhaft. Dafür hält die Linie 26 zukünftig zusätzlich an den Haltestellen „Rubensweg“ und „Försterstraße“.

In Fahrtrichtung Oberhausen wird die Haltestelle „Hügelstraße“ zum bestehenden Haltepunkt der Linie 918 verlegt. Durch die längere Fahrzeit werden die Abfahrtzeiten ab „Am Landwehrgraben“ bis „Tackenstraße“ um vier Minuten vorverlegt. In der Gegenrichtung erreicht die Linie 26 die Haltestellen „Tackenstraße“ bis „Am Landwehrgraben“ zukünftig drei Minuten später.