Dinslaken. Im Ortskern von Hiesfeld sind wieder viele leuchtende Sterne aufgehängt worden. Bei diesen Personen bedankt sich die Werbegemeinschaft.

In Hiesfeld kann wieder unter Sternen flaniert werden. Beim offiziellen Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung waren Mitglieder der Werbegemeinschaft, der Interessengemeinschaft HoH, der stellvertretende Bürgermeister Eyüp Yildiz und Britta Bethe von den Stadtwerken Dinslaken vor Ort. „Nach der kleinen Variante im letzten Jahr freuen wir uns wieder auf die volle Weihnachtsbeleuchtung“, sagt Marc Kriesten, Vorsitzender der Werbegemeinschaft. Insgesamt wurden fast 200 Sterne im Hiesfelder Ortskern in den letzten Wochen aufgehängt. Bedanken möchte sich die Werbegemeinschaft, die seit jeher für die Organisation und Finanzierung der Weihnachtsbeleuchtung zuständig ist, bei allen Unterstützern und Beteiligten. „Ohne rege Unterstützung vieler Beteiligter wäre die Weihnachtsbeleuchtung gar nicht mehr für Hiesfeld finanzierbar“, erklärt Thorsten Weißenfels vom Vorstand der Werbegemeinschaft.

Erinnerung des stellvertretenden Bürgermeisters

Das Aufhängen der Weihnachtsbeleuchtung wurde in diesem Jahr maßgeblich von der Interessengemeinschaft „HoH“ übernommen. Unterstützt wurden sie dabei von Martin Drechsler als Elektrikermeister.

Für Hiesfeld gehört die Weihnachtsbeleuchtung dazu. „Schon als Kind kann ich mich daran erinnern“, erklärt Eyüp Yildiz in einer kurzen Ansprache. Für Hiesfeld ist sie ein Gemeinschaftsprojekt. „Wir wollen in der Zukunft noch mehr Hiesfelder dafür begeistern“, sagt Rene Welfonder von der Werbegemeinschaft. In Hiesfeld ist man gemeinsam stark, damit es auch nächstes Jahr wieder heißt: „Hiesfeld unter Sternen“.