Polizei

Autofahrer fuhr Hund in Dinslaken an - und flüchtete

Die Polizei in Dinslaken sucht Zeugen eines Unfalls mit einem Hund.

Die Polizei in Dinslaken sucht Zeugen eines Unfalls mit einem Hund.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Dinslaken.  Ein Autofahrer hat einen Hund in Dinslaken angefahren und ist einfach davongefahren. Der Hund lahmt nun. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Polizei sucht nach einem Autofahrer, der einen Hund angefahren hat und dann weitergefahren ist und bittet Zeugen, sich zu melden.

Eine Frau war am Dienstag, 16. November, 6.35 Uhr, mit ihrem Hund auf dem Gehweg der Voerder Straße unterwegs. In Höhe Hausnummer 198 blieb sie mit den Beinen in der Leine des Hundes hängen und fiel zu Boden. Der Hund riss sich los und lief auf die Straße. Ein Auto, möglicherweise ein Mercedes-Kombi, bremste ab und touchierte den Hund. Der Fahrer oder die Fahrerin ist dann einfach weitergefahren. Der Hund lahmt nun an der rechten Pfote.

Die Polizei sucht weitere Zeugen, die etwas beobachtet haben. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Dinslaken, Tel.: 02064 / 622-0.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Dinslaken / Hünxe / Voerde

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben