Verkehr

Bauarbeiten auf der B8 bei Dinslaken dauern länger

Die Arbeiten auf der B8 bei Dinslaken dauern etwas länger.

Die Arbeiten auf der B8 bei Dinslaken dauern etwas länger.

Foto: Heiko Kempken / FUNKE Foto Services

Dinslaken.  Wegen des Wintereinbruchs haben sich die Arbeiten an der Brücke auf der B8 über den Lohberger Entwässerungsgraben bei Dinslaken verzögert.

Die Fertigstellung der Brücke über den Lohberger Entwässerungsgraben auf der B8 verzögert sich ein wenig. Das teilt der Landesbetrieb Straßenbau NRW mit.

Ab 2. März soll die B8 wieder frei sein

Eigentlich sollten die Arbeiten auf der B8 nahe der Dinslakener Stadtgrenze am Freitag, 26. Februar, beendet sein. Wegen des Wintereinbruchs dauert es aber vier Tage länger: bis Dienstag, 2. März. „Ab Dienstagmittag läuft der Verkehr auf der B8 dann wieder in beiden Richtungen. Auch der Radweg ist dann wieder durchgehend befahrbar“, so Gregor Hürter, Sprecher des Landesbetriebs.

Die Arbeiten an der Brücke haben dann mehr als ein Jahr gedauert.

Täglich wissen, was in Dinslaken, Hünxe und Voerde passiert: Hier kostenlos für den NRZ-Dinslaken-Newsletter anmelden!

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben