Bauarbeiten

Betuwe: Dianastraße in Dinslaken eine Woche lang gesperrt

Die Dianastraße wird im Dezember eine Woche lang gesperrt. Grund dafür sind Brückenbauarbeiten für das dritte Gleis der Betuwe-Linie.

Die Dianastraße wird im Dezember eine Woche lang gesperrt. Grund dafür sind Brückenbauarbeiten für das dritte Gleis der Betuwe-Linie.

Foto: Erwin Pottgiesser / FUNKE Foto Services (Archiv)

Dinslaken.  Eine Woche wird die Dianastraße in Dinslaken gesperrt – für den Pkw-Verkehr komplett. Auswirkungen für Radfahrer und Fußgänger gibt’s aber auch.

Die Dianastraße ist in der Zeit von Montag, 12. Dezember, 6 Uhr, bis Sonntag, 18. Dezember 2022, 18 Uhr, für den Pkw-Verkehr voll gesperrt. Ursache dafür sind Brückenbauarbeiten für das dritte Gleis der Betuwe-Linie, erklärt die Stadtverwaltung Dinslaken. Eine entsprechende Umleitung sei ausgeschildert. Die Geh- und Radwege werden jeweils in eine Richtung gesperrt, die gegenüberliegende Seite bleibt zum Überqueren frei. Lediglich in der Zeit vom 14. Dezember, 18 Uhr, bis zum folgenden Morgen um 6 Uhr müssten die Geh- und Radwege voll gesperrt werden. Ein Überqueren sei in dieser Zeit dann nicht möglich.

Da die Dianastraße vielen Schülerinnen und Schülern als Verbindungsweg zwischen Hagenviertel und Dinslaken-Bruch dient, hat die Stadtverwaltung die betroffenen Schulen informiert. Dabei handelt es sich um die GGS Bruchschule, das Otto-Hahn-Gymnasium, das Theodor-Heuss-Gymnasium, die Realschule Am Stadtbad sowie die Friedrich-Althoff-Schule Am Stadtbad. Die Schülerinnen und Schüler sollen laut Stadt durch einen entsprechenden Aushang über die geplanten Sperrzeiten informiert werden, damit sie diese bei der Planung des Schulweges berücksichtigen können.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Dinslaken / Hünxe / Voerde