Polizei

Die Silvesternacht im Kreis Wesel

Foto: Martin Möller

 Foto: Martin Möller

Kreis Wesel.   Die Polizei registrierte mehr Einsätze als im Vorjahr. Feuerwehr Dinslaken berichtet von einer „eher ruhigen Nacht“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mehr Einsätze als beim letzten Jahreswechsel registrierte die Polizei. Wie sie gestern mitteilte, kam es im Kreis Wesel zwischen 18 Uhr an Silvester und 6 Uhr an Neujahr zu insgesamt 56 Einsätzen, im Vorjahr waren es 44.

In acht Fällen (8) wurde die Polizei zu Körperverletzungen gerufen. Neun Sachbeschädigungen (7) wurden aufgenommen. Sexuelle Übergriffe wurden nicht festgestellt, bzw. nicht angezeigt.

13 Mal rückte die Feuerwehr aus

Von einer „eher ruhigen Nach“ berichtet die Feuerwehr Dinslaken. Nach Mitternacht rückten 13 mal Fahrzeuge aus. Drei kleinere Feuerwehreinsätze standen zehn Rettungsdiensteinsätze gegenüber.

Nicht zuletzt der besonnene Umgang der Dinslakener mit dem Silvesterfeuerwerk habe dazu beigetragen, heißt es von Seiten der Feuerwehr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik