Fantastival

Dinslaken: Max Mutzke spielt im Juli beim Fantastival

Max Mutzke tritt im nächsten Jahr im Rahmen des Fantastivals auf.

Max Mutzke tritt im nächsten Jahr im Rahmen des Fantastivals auf.

Foto: STEFAN AREND / FUNKE Foto Services

Dinslaken.  Mit Matz Mutzke kommt ein Musiker mit beachtlichen Chartplatzierungen nach Dinslaken. Karten für seinen Auftritt sind ab sofort erhältlich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Aus der aktuellen Musikwelt ist Max Mutzke seit 2004 nicht mehr wegzudenken. Am 24. Juli spielt der Musiker, der bei einer Castingshow von Stefan Raab entdeckt wurde, beim Fantastival im Burgtheater. Leidenschaft und Talent kann man nicht wirklich erlernen – entweder man besitzt das nötige Entertainment-Handwerkszeug oder eben nicht.

Dass Max Mutzke im Überfluss über die Gabe verfügt, das Publikum in seinen Bann zu ziehen, hat das deutsche Ausnahmetalent bereits mehr als eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Kennzeichnend für Mutzkes Vorzeigekarriere ist nicht nur eine ständige künstlerische Weiterentwicklung mit mehr als beachtlichen Chartplatzierungen. So lieferte er beispielsweise mit „Marie“, der ersten Single seines dritten Albums „Black Forest“ seinerzeit die erfolgreichste Single seit seinem Debüt „Can’t Wait Until Tonight“ ab.

Platz 8 beim Song Contest

Max Mutzkes bisherige Erfolgsstatistik gestaltete sich um einiges eindrucksvoller und ungewöhnlicher, als man es üblicherweise von einem gemeinen Ausnahmetalent erwarten würde: Stolzer Gewinner der renommierten „SSDSGPS“-Show, Eins Live Krone für die beste Single, Platz 8 beim Eurovision Song Contest in Istanbul (beides 2004), Goldene Stimmgabel als bester Solist (2005). Zudem zeichnete Mutzke 2010 als Co-Songwriter für den „Unser Star für Oslo“-Finaltitel „I Care For You“ (interpretiert von Jennifer Braun) verantwortlich.

Mit seinem Album „Durch Einander“ hat er sogar den Jazz Platin Award bekommen. Er genießt den Respekt des Feuilletons genauso wie den des breiten Publikums oder der hiesigen Musikszene. Die Vielseitigkeit seiner diversen Projekte ist beeindruckend. So tritt er z. B. häufig mit dem erfolgreichen holländischen Trio „monoPunk“ auf, dann aber als Gegensatz auch mal ganz puristisch, klassisch nur mit einem Streichquintett (Miki Kekenj). Ein anderes Mal lässt er sich von verschiedenen renommierten Big Bands begleiten oder ist „special guest“ bei dem weltberühmten Saxophonisten Klaus Doldinger.

Darüber hinaus kümmert er sich auch um die Kleinsten. 2012 wirkte er bei Peter Maffays Musical „Tabaluga“ mit, was sich 2016 wiederholte. Im Komponistenwettbewerb „Dein Song“ zur Talentförderung unterstützte er einen Kandidaten als „Musikalischer Pate“ und stand für Kindermusikproduktionen, wie „Giraffenaffen“ oder „Kindischer Ozean“ (Willy Astor), vor dem Mikrophon.

Eintrittskarten sind ab sofort erhältlich

Tickets sind ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen (Stadtinformation am Rittertor, Neutor-Galerie und WM Ticketshop, Max Eyth-Straße 11) und auf der Fantastival-Website zum Preis von 44 Euro (zzgl. Gebühren je nach VVK-Stelle) erhältlich. Das 22. Fantastival findet vom 17. bis 25. Juli 2020 statt. Mit Gentleman am 17. Juli und dem Finale mit der Sommernacht des Musicals am 25. Juli stehen auch schon die Eckpfeiler.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben