Theater Halbe Treppe

Dinslaken: Unterstützung für Kleinkunst vor der Kamera

Holger Glang, Zauberkünstler und hier Kameramann, Jan Vygen, Volksbank, und Kordula Völker (von links) auf der Bühne im Theater Halbe Treppe in Dinslaken-Lohberg. Die Volksbank spendet dem Theater eine Kamera, um Aufführungen ins Internet übertragen zu können.

Holger Glang, Zauberkünstler und hier Kameramann, Jan Vygen, Volksbank, und Kordula Völker (von links) auf der Bühne im Theater Halbe Treppe in Dinslaken-Lohberg. Die Volksbank spendet dem Theater eine Kamera, um Aufführungen ins Internet übertragen zu können.

Foto: Lars Fröhlich / FUNKE Foto Services

Dinslaken.  Die Volksbank RheinLippe unterstützt das Theater Halbe Treppe in Dinslaken, sein Programm zu streamen.

Das erlebt man auch nicht alle Tage, dass beim Pressetermin die Künstlerin und der Sponsor gemeinsam zur Gitarre greifen. Aber die Harmonie zwischen dem Theater Halbe Treppe und der Volksbank RheinLippe in Dinslaken stimmt halt. Denn Filialleiter Jan Vygen sieht nicht nur allgemein die Kultur „als den Kitt, der die Gesellschaft zusammenhält“, ihn beeindruckte, wie Kordula Völker und ihr Team sich durch Corona nicht unterkriegen ließen und über den Sommer präsent blieben.

Damit dies so bleibt, zögerte er nicht, als er das Dankesschreiben für die Unterstützung des aus der Not geborenen und dann überaus erfolgreichen Open Air Festivals „Theater im Hof“ erhielt mit dem Hinweis, man wolle künftig auch digitale Wege gehen. Er griff selbst zum Telefon und bot eine Spende für diesen Schritt an.

1000 Euro Zuschuss zum Kameraequipment

1000 Euro – das ist ein Drittel des Betrags, den das Kameraequipment kostet, das Amateure wie Profikunstschaffende der Halben Treppe künftig auch online präsent halten wird. Auch der städtische Fachdienst Kultur hat Unterstützung signalisiert, den restlichen Betrag haben die Aktiven der Halben Treppe vorgestreckt. „Kameramann“ ist der, der sich eigentlich auf Telepathie versteht: der Mentalist und Zauberkünstler Holger Glang.

Und das gibt es als Erstes auf Youtube, Facebook und auf kleinkunstakademie.de/theater-halbe-treppe/ zu sehen: Ab dem 1. Dezember präsentiert Kordula Völker morgens Dinslakener Limericks im Adventskalender, abends folgen kleine Beiträge von Künstlerinnen und Künstler, die bereits im Theater auftraten oder auftreten werden. Silvester folgt ein heiterer Jahresrückblick, schließlich brachte das Jahr keine Einnahmen, aber viele neue Möglichkeiten. Die neue Online-Präsenz gehört nun dazu.bes

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben