Karneval

Dinslaken, Voerde, Hünxe helau! Hier wird Karneval gefeiert

So soll es auch in diesem Jahr wieder aussehen: Die Karnevalisten erobern die Rathäuser in Dinslaken, Voerde und Hünxe.

So soll es auch in diesem Jahr wieder aussehen: Die Karnevalisten erobern die Rathäuser in Dinslaken, Voerde und Hünxe.

Foto: Gerd Hermann / FUNKE Foto Services

Dinslaken/Voerde/Hünxe.  Ab Altweiber, 20. Februar, übernehmen die Möhnen die Macht: Das ist der Fahrplan für die närrischen Tage in Dinslaken, Voerde und Hünxe.

Der Countdown läuft: In einer Woche übernehmen die Narren in Dinslaken, Voerde und Hünxe das Zepter.

Altweiber: Die Möhnen stürmen die Rathäuser in Dinslaken, Voerde und Hünxe

Die Möhnen legen vor: An Altweiber, 20. Februar, wollen die jecken Weiber den Bürgermeistern in Dinslaken, Voerde und Hünxe die Rathaus-Schlüssel abluchsen und die Kommunalverwaltungen übernehmen. Dass das kein Spaziergang wird, haben die vergangenen Jahre gezeigt.

So läuft es in Dinslaken ab

In Dinslaken hat Bürgermeister Michael Heidinger zuletzt die ganze Dittgensteige zum Rathaus hin verbarrikadieren lassen und noch dazu das Burgtor zugeworfen. Dahinter: eine 1000-köpfige Verwaltung, die ihre Schreibtische verteidigt. Das Dinslakener Stadtprinzenpaar, Basti I. und Sandra I. von der KG We sind wer dor kann also jede närrische Hilfe gebrauchen, um es in den Burginnenhof zu schaffen! Der Rathaussturm startet um 11.11 Uhr.

Ab 13 Uhr steigt dann die Altweiberparty auf dem Altmarkt - mit Mickie Krause, Mike dem Bademeister und The Coloured Birds – unter anderem. Und natürlich mit sämtlichen Dinslakener Karnevalsvereinen. Bitte beachten: Es herrscht Glasverbot!

Weiter geht es ab 17.30 Uhr bei der 3. Weiberfastnachtsfete im Tribünenhaus der Trabrennbahn - ebenfalls mit den Coloured Birds, außerdem: „Die jungen Trompeter“ und „Das Heddemer Dreigestirn“. Einlass ist um 17 Uhr – auch Männer dürfen mitfeiern. Tickets (10 Euro) gibt es bei den Kiosks am Neutor und Altmarkt, bei Bison und unter verwaltung@dintrab.de.

Das ist die Taktik der Möhnen in Voerde

Auch der Voerder Bürgermeister Dirk Haarmann hat bereits Gegenwehr angekündigt, wenn die Möhnen das Rathaus erobern wollen. Um 9.11 Uhr treffen sich die Närrinnen zum Alt- und Jungweiberfrühstück im Café des Seniorenzentrums Carpe Diem, wo sie von den VKV-Männern bedient werden. Um 10.30 Uhr geht es ab zum Rathaus, um 11.11 Uhr wollen die Möhnen den Verwaltungssitz stürmen. Kampflos werde er den Weibern die Regentschaft für die Session 2020 nicht überlassen, warnt Dirk Haarmann, der auf die Unterstützung des gesamten Verwaltungsvorstands zählt: „Der Rathausschlüssel wird gut behütet sein“, kündigt er an.

Die jecken Weiber in Hünxe kommen nach Dienstschluss

Auch die jecken Weiber des 1.KV Jeck in Hünx‘ wollen am 20. Februar das Rathaus der Gemeinde Hünxe zum Tanzen bringen. Ganz listig stürmen die Möhnen in Hünxe das Rathaus erst um 16.11 Uhr – wenn sich Teile der Verwaltung gerüchteweise schon im Ruhemodus befinden. Der 20. Rathaussturm in Hünxe steht unter dem Motto „Ein bisschen Spaß muss sein- jeck wir’se von allein!“. Ab 15.45 Uhr schunkeln sich die Weiber vor dem Verwaltungssitz warm. Nach der Eroberung und dem Zug durchs Dorf steigt um 19.11 Uhr der traditionelle Möhneball- unter anderem mit DJ Werner und dem Hünxer Männerballett (Karten für sieben Euro bei Bäckerei Schollin und Praxis Wefelnberg bzw. für acht Euro an der Abendkasse).

Tulpensonntag: Zug in Voerde

„Voerde helauuu“ heißt es am Tulpensonntag, 23. Februar, 11.11 Uhr. Dann startet der Tulpensonntagszug des Voerder Karnevalsvereins durch die Voerder Innenstadt. 40 Wagen, Fußgruppen und Musikzüge sorgen für Stimmung. Die Strecke: Bahnhofstraße, Im Osterfeld, Teichacker, Friedrichsfelder Straße, Dinslakener Straße, Steinstraße, Bahnhofstraße. Bis 17 Uhr wird in der Innenstadt Karnevals gefeiert.

Rosenmontag: Party in Hünxe

Am Rosenmontag, 24. Februar, steigt in Hünxe im Tacheles (Wilhelmstraße 1) die traditionelle Karnevalsfete des 1. KV Jeck in Hünx’ - ab 16.11 Uhr geht es los.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben