Entenrennen

Dinslakener Entenrennen 2023: Hier gibt es die Enten

Heike Schmitz (v.l.n.r.), Gudrun Vogel, Jutta Spitzer undDr. Regina Bell mit einigen Rennenten.

Heike Schmitz (v.l.n.r.), Gudrun Vogel, Jutta Spitzer undDr. Regina Bell mit einigen Rennenten.

Foto: Inner Wheel / PR

Dinslaken.  Im Rahmen des Stadtjubiläums 2023 findet wieder das Dinslakener Entenrennen statt. Die ersten Rennenten wurden schon verkauft. Wo es weitere gibt.

Die ersten Vorbereitungen sind abgeschlossen und die kleinen gelben mit Logos bedruckten Rennteilnehmer können erworben werden: 7000 Enten haben die Organisatorinnen des Dinslakener Entenrennens 2023 sortiert und verpackt. Und die ersten Exemplare der kleinen gelben Gummitierchen sind schon verkauft worden, wie Heike Schmitz vom Inner Wheel Club Wesel-Dinslaken-Walsum berichtet.

Die nächste Möglichkeit, sich eine der putzigen Enten und damit einen Start beim Rennen auf dem Rotbach zu sichern, besteht am kommenden Wochenende. Auf dem Weihnachtsmarkt in der Zechenwerkstatt in Lohberg startet der offizielle Verkauf. Erhältlich sind sie am Waffelstand des Inner-Wheel-Clubs. Eine Ente inklusive Rennlizenz kostet fünf Euro. Und der Erlös ist wieder für einen guten Zweck bestimmt.

Zur Einstimmung fand bereits am vergangenen Sonntag ein Vorverkauf in der Neutor-Galerie sowie bei der Veranstaltung „Advent am See“ am Mühlenmuseum in Hiesfeld statt.

Verkauf in Geschäften in Dinslaken, Voerde, Hünxe

Zurzeit sind die Rennenten bei Zweirad Vogel an der Krengelstraße 111 erhältlich. Und bald auch in der NRZ-Redaktion. Ab dem 26. Januar 2023 sind die Rennenten zusätzlich in Verkaufsstellen in Geschäften in Dinslaken, Hiesfeld und Voerde zu erstehen.

Das Entenrennen ist Teil des Programms zum Stadtjubiläum, das 2023 gefeiert wird. 19 Projekte wurden bereits von einer Jury ins Programm aufgenommen. Neben dem Entenrennen sind es ein Mitmach-Theater, eine Märcheninszenierung, ein Film zur Stadtgeschichte, ein Flashmob und eine Nostalgiekirmes.

Bereits drei Entenrennen gab es in Dinslaken. Das erste Entenrennen wurde 2001 gestartet, 14 Jahre später das zweite Rennen. Bei der Ausgabe vor drei Jahren wurden 7000 Enten in Hiesfeld in den Rotbach geworfen. (mt)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Dinslaken / Hünxe / Voerde