Sicherheit

Emotionaler Appell der Polizei an Dinslakener Eltern

Die Fahrradbeleuchtung ist in der dunklen Jahreszeit besonders wichtig.

Die Fahrradbeleuchtung ist in der dunklen Jahreszeit besonders wichtig.

Foto: Tim Schulz

Dinslaken.   Licht defekt, Kopfhörer auf: Polizei kontrollierte Fahrräder von Schülern in Dinslaken. Ein Junge fuhr vor der Polizei bei Rot über die Ampel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Liebe Eltern, mit Sicherheit ist Ihr Kind das wertvollste in Ihrem Leben. Warum lassen Sie es zu, dass sich Ihr Kind bei Dunkelheit und Nieselwetter ohne Beleuchtung auf den Weg zur Schule macht? Bitte kontrollieren Sie Lichter und Reflektoren an den Fahrrädern!“ Mit diesem Aufruf wendet sich die Kreispolizei an Eltern in Dinslaken.

Es ging auch um die Verkehrssicherheit der Räder

Am heutigen Donnerstag hat die Polizei den Schulweg zur Ernst-Barlach-Gesamtschule in Dinslaken kontrolliert. Neben dem Fahrradlicht hatten die Beamten auch ein Auge auf die allgemeine Verkehrssicherheit des Fahrrades und das Verhalten der Schüler im Straßenverkehr.

24 Eltern bekommen Post von der Polizei

Ergebnis: 24 Eltern erhalten in den nächsten Tagen Post, weil die Fahrräder ihrer Kinder nicht verkehrssicher waren. In 13 Fällen erhoben die Beamten ein Verwarngeld, weil das Licht nicht funktionierte oder die Schüler beidseitig Kopfhörer benutzten. Ein Schüler fuhr „trotz des starken Polizeiaufgebots über eine rote Ampel“, staunt die Polizei. Den jungen Mann erwartet nun ein Bußgeld.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben