Freizeit

In Hünxe gehen Babys auf Erkundungstour

Die Eltern, aber vor allem die Babys, sind begeistert von dem sportlichen Angebot beim TV Bruckhausen.

Foto: Markus Joosten

Die Eltern, aber vor allem die Babys, sind begeistert von dem sportlichen Angebot beim TV Bruckhausen.

Hünxe.   Beim TV Bruckhausen gibt es eine neue Sportgruppe – für Babys. Greta, Levke, Jesper und Tyler sausen munter durch die Turnhalle.

Noch etwas verhalten tapst die gerade einmal 15 Monate alte Greta auf den kleinen grünen Tunnel zu, der auf dem Hallenboden in der Sporthalle der Gemeinschaftsschule Bruckhausen liegt. Langsam wagt sie sich hinein und verschwindet schließlich ganz. Der Tunnel wackelt hin und her, Greta krabbelt hindurch.

„Das ist jetzt das erste Mal, dass sie sich dort hinein traut“, freut sich Gretas Mutter Astrid Jonkmann und beobachtet, wie ihr Kind sich am anderen Ende des Tunnels einen kleinen Ball schnappt.

In der ganzen Halle sind Babys im Alter zwischen sechs und 18 Monaten auf Erkundungstour. Auf der einen Seite wird eine Schaukel ausprobiert, auf der anderen Seite eine Bank erklommen.

„Meistens sind zehn bis 15 Kinder da“

Seit Anfang April bietet Übungsleiterin Sinja Lorberg beim TV Bruckhausen Babysport an. Jeden Freitag von 16 bis 17.30 Uhr toben Babys mit ihren Eltern durch die Halle.

„Das Angebot wird super angenommen. Meistens sind zehn bis 15 Kinder da“, erzählt Lorberg, während ihr einjähriger Sohn Jesper versucht, auf ihren Schoß zu klettern. Dabei hätte er in der Halle noch viele andere Möglichkeiten, um sich zu beschäftigen.

Übungsleiterin baut eine Bewegungslandschaft

Das Angebot richtet sich an Mitglieder des TV Bruckhausen. Zwei, drei Termine können kostenlos besucht werden, danach ist eine Mitgliedschaft im Verein erforderlich.

Zum Anfang jeder Stunde baut die Übungsleiterin eine Bewegungslandschaft auf – von dicken Schaumstoffmatten über alle möglichen Ballvariationen bis hin zu einer Rampe zum Draufkrabbeln ist alles dabei.

„Die Kinder haben hier besonders viel Platz, um zu spielen. Es kommt nicht jede paar Meter eine Wand, wo Schluss ist. Das ist Zuhause ja anders“, erzählt Jenny Hering. Sie sitzt neben ihrer etwas über ein Jahr alten Tochter Levke. Ihr haben es besonders die vielen Bälle angetan. Die anderen Kinder scheinen nicht allzu interessant zu sein.

Im Hintergrund läuft „Schnappi - das kleine Krokodil“

„Die Babys interagieren aber schon sehr oft miteinander, wenn eines auf die Bank klettert, will ein anderes auch schnell hinterher“, erzählt Übungsleiterin Lorberg. So entsteht auch immer wieder eine Ansammlung von kleinen Grüppchen. Dabei fällt auf, dass sich die Eltern zum Teil untereinander gut kennen.

„Bei uns war es zum Beispiel so, dass eine Krabbelgruppe zu Ende gegangen ist und wir mit mehreren einen Anschluss gesucht haben. Da kam diese Gruppe natürlich perfekt“, sagt Astrid Jonkmann.

Dagmar Hasel ist mit ihrem Enkelsohn Tyler von Anfang an beim Babysport dabei. „Ich bin total überrascht, wie offen Tyler auf andere Kinder hier zugeht. Das macht echt Spaß zuzusehen“, erzählt Hasel begeistert, während im Hintergrund der Kinderlied-Klassiker „Schnappi – das kleine Krokodil“ läuft.

Nicht mehr ganz wach

Neben den einzelnen Spielgeräten wird jede Übungsstunde nämlich auch musikalisch untermalt. Zu den Songs klatschen und wippen einige Babys mit. Nach etwas mehr als einer Stunde schleicht sich Müdigkeit in die Bewegungen der Kinder ein.

„Das ist eigentlich fast jede Woche so“, berichtet Übungsleiterin Lorberg. Am Schluss versammeln sich alle Babys mit ihren Eltern oder Großeltern in einem großen Kreis und singen ein paar Lieder. Da sind die Augen der Babys auf einmal wieder ganz wach.

Immer freitags von 16 bis 17.30 Uhr

Interessierte können beim Babysport vom TV Bruckhausen vorbeischauen. Das Angebot findet immer freitags von 16 bis 17.30 Uhr in der Alten Sporthalle an der GGS (Waldweg 55) statt. „Wir haben diesen Termin freitags gewählt, damit auch diejenigen, die noch arbeiten müssen, es zu dem Angebot schaffen“, erklärt Übungsleiterin Sinja Lorberg.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik