Demografie und mehr

Interaktives Stadtporträt: So sieht Dinslaken in Zahlen aus

Die NRZ stellt Dinslaken in Zahlen dar – ein abstrakter, aber spannender Blick auf die Stadt.

Die NRZ stellt Dinslaken in Zahlen dar – ein abstrakter, aber spannender Blick auf die Stadt.

Foto: Antonia Huber / funkegrafik nrw

Dinslaken.  Wie viele Ampeln stehen eigentlich in Dinslaken? Wie viele Tiere halten die Landwirte? Eine interaktive Darstellung der Stadt, ganz in Zahlen.

Chroniken, Reiseführer, Fotobände – eine Stadt lässt sich auf vielerlei Weise beschreiben. All das gibt es auch für Dinslaken und den Niederrhein. Etwas abstrakter, aber nicht weniger spannend ist die Darstellung einer Stadt in Zahlen. Wie viele Ampeln stehen eigentlich im Ort? Wie viele Tiere halten die Landwirte? Und wie viele Akten liegen im Archiv der Stadt?

Dieses interaktive Porträt bildet Dinslaken in Zahlen ab: Demografische Angaben zur Zusammensetzung der Bevölkerung, räumliche Angaben, verbrauchsbasierte Werte und vieles mehr – auch ausgewiesene Kenner der Stadt lernen hier dazu.

Statistiken zu Verkehr, Kriminalität und Gastronomie in Dinslaken

In Dinslaken leben 70.697 Menschen. Wie sich die Bevölkerung hinsichtlich der Geschlechter, der Altersstruktur und weiterer Kriterien zusammensetzt, zeigt die folgende Grafik. Über die Pfeile (oben links in der Darstellung) gelangt man zur jeweils nächsten Kategorie:

6810 Dinslakener haben keine deutsche Staatsangehörigkeit. Das entspricht einer Quote von 9,6 Prozent. Die Anwendung unten zeigt die häufigsten ausländischen Staatsangehörigkeiten in Dinslaken und wie viele Menschen jeweils einen entsprechenden Pass besitzen:

15.763 Menschen wohnen in Hiesfeld. Das ist damit der bevölkerungsreichste der zehn Dinslakener Ortsteile, gefolgt von Feldmark (12.311) und der Innenstadt (8682). Die wenigsten Einwohner hat die Grafschaft (577). Alle Ortsteile mit ihrer Einwohnerzahl zeigt dieses Diagramm:

Wie viele Denkmäler stehen in der Stadt? Wie viele Menschen steigen täglich am Bahnhof Dinslaken ein und aus? Auf der folgenden Karte finden sich einige „Points of Interest“ – einfach auf die Symbole klicken und weitere Zahlen rund um das Leben in Dinslaken erfahren:

212.970.773 Euro plant die Stadt im laufenden Jahr einzunehmen. Der größte Teil davon wird über Steuereinnahmen generiert (84.430.149 Euro). Demgegenüber sind Ausgaben in Höhe von 222.539.945 Euro vorgesehen – ungefähr so viel, wie 7500 Mittelklassewagen kosten. Die Statistik zeigt den Dinslakener Haushalt im Vergleich zu anderen Städten in der Region:

Weitere Zahlen, etwa zur Kriminalität, zur Müllentsorgung oder zur Gastronomie in Dinslaken gibt es zum Durchklicken in der Textgalerie:

Hinweis: Einige Zahlen waren nur gerundet recherchierbar. Alle Daten sind so aktuell wie möglich recherchiert – die ältesten vom Stand 12/2017. Quellen: Stadt Dinslaken, IT.NRW, Stadtwerke Dinslaken, Kreis Wesel, Kreispolizeibehörde Wesel, Landwirtschaftskammer NRW, Abfallentsorgungszentrum Asdonkshof, Niederrheinische Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer Düsseldorf, Verkehrsverbund Rhein-Ruhr.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben