Interkulturelles Fest auf der Trabrennbahn

Dinslaken.   Im Rahmen der bundesweiten interkulturellen Woche findet am Sonntag, 17. September, zum zweiten Mal das interkulturelle Fest unter dem Motto „Vielfalt verbindet“ statt. Besucherinnen und Besucher können – wie im Jahr 2015 – die kulturelle und religiöse Vielfalt in Dinslaken erleben, zahlreichen Menschen begegnen und gemeinsam mit ihnen feiern. Sie haben die Möglichkeit, sich gegenseitig besser kennenzulernen und mehr voneinander zu erfahren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Rahmen der bundesweiten interkulturellen Woche findet am Sonntag, 17. September, zum zweiten Mal das interkulturelle Fest unter dem Motto „Vielfalt verbindet“ statt. Besucherinnen und Besucher können – wie im Jahr 2015 – die kulturelle und religiöse Vielfalt in Dinslaken erleben, zahlreichen Menschen begegnen und gemeinsam mit ihnen feiern. Sie haben die Möglichkeit, sich gegenseitig besser kennenzulernen und mehr voneinander zu erfahren.

„Viele Vereine, Verbände, Initiativen und Privatpersonen haben sich in den letzten Wochen und Monaten in Arbeitsgruppen getroffen, organisiert und geplant, damit das interkulturelle Fest stattfinden kann. Es freut mich sehr, dass über 60 Organisationen dieses Fest mitgestalten. Es wird auch ein Zeichen des gelebten Miteinanders sein“, sagt Bürgermeister Michael Heidinger. Besucherinnen und Besucher dürfen sich an diesem Tag nicht nur auf kulinarische Spezialitäten aus aller Welt, sondern auch auf ein international Kulturprogramm mit Musik- und Tanzvorführungen freuen – Menschen aus Afrika, Deutschland, Türkei und Korea werden bis zum September entsprechende Programmpunkte vorbereiten.

Das interkulturelle Fest findet auf der Trabrennbahn statt und beginnt um 12.30 Uhr. Für Fragen und Informationen zum interkulturellen Fest steht der Integrationsbeauftragte Burhan Cetinkaya unter 02064/66595 oder per Mail an burhan.cetinkaya@dinslaken.de gern zur Verfügung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben