Bilanz Ausbildungsmarkt

Kreis Wesel: Jugendliche zögern mit Bewerbungen

Lesedauer: 2 Minuten
Außenansicht der Agentur für Arbeit Wesel.

Außenansicht der Agentur für Arbeit Wesel.

Foto: Markus Weissenfels / FUNKE Foto Services

Kreis Wesel.  Die Halbjahresbilanz auf dem Ausbildungsmarkt fällt verhalten aus. Die Zahl gemeldeter Stellen ist rückläufig.

Die Halbjahresbilanz auf dem Ausbildungsmarkt fällt verhalten aus. Die Zahl der gemeldeten Stellen im Vergleich zum Vorjahr ist rückläufig, Jugendliche sind verunsichert und zögern mit Bewerbungen. Eine erweiterte Ausbildungsprämie kann aber unterstützen.

Im Oktober 2020 haben sich bei der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Wesel insgesamt 3256 Bewerberinnen und Bewerber gemeldet. Das sind 216 oder 6,2 Prozent weniger als zum gleichen Zeitraum des Vorjahres. Im Kreis Wesel meldeten sich 1982 Bewerber (- 7,1 Prozent). Im gleichen Zeitraum meldeten die Arbeitgeber im Kreis Wesel 2234 Ausbildungsstellen – 51 Stellen oder 2,2 Prozent weniger als im Vorjahr.

„Im zweiten Jahr der Corona-Krise ist die Situation auf dem Ausbildungsmarkt weiter schwierig. Rückläufige Bewerberzahlen und verhaltene Stellenmeldungen zeigen die Verunsicherung auf beiden Seiten“, unterstreicht Barbara Ossyra, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Wesel. Dazu kämen die die Schwierigkeiten, den Kontakt zwischen den interessierten Jugendlichen und dem Arbeitgeber herzustellen. „Unsere Berufsberater und Berufsberaterinnen sowie unser Arbeitgeber-Service sind per Mail, telefonisch oder per Videokommunikation für junge Menschen und Betriebe da, um Hilfestellung zu geben“, sagt Ossyra.

Erweiterte Ausbildungsprämie

Mit der erweiterten Ausbildungsprämie stehe eine weitere Unterstützung für auszubildende Unternehmen zur Verfügung., Gemeinsame Aktionen wie das Online-Azubi-Speeddating mit der IHK seien ein weiterer Ansatz, „um die schwierige Situation auf dem Ausbildungsmarkt abzufedern“, so Ossyra.

Im März suchten noch 1195 Jugendliche im Kreis Wesel eine Ausbildungsstelle. Im Gegenzug waren der Agentur für Arbeit Wesel hier 1328 unbesetzte Stellen gemeldet.

Eine ausführliche Berufsberatung kann man unter der gebührenfreien Servicenummer 0800 45555 00 (mo.-fr. 8-18 Uhr) oder online unter www.arbeitsagentur.de vereinbaren. Unter 0281/9620-800 können sich junge Menschen (14-24 Jahre), die sich mit der Berufs-/Studienwahl beschäftigen oder bereits die Schule mit oder ohne Ausbildung verlassen haben, melden: mo.-do. 8-15 Uhr; fr. 8-13 Uhr.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben