Übungsstunde

Lernhilfe für Schüler von Schülern in Hünxe-Bruckhausen

Während der offenen Übungsstunde sind alle konzentriert. Jan Niklas (l) und Julia (3.v.l.) helfen Nazih (2.v.l.) bei seinen Musik-Hausaufgaben, Melissa (re.) übt Deutsch mit Rama.

Foto: Heiko Kempken

Während der offenen Übungsstunde sind alle konzentriert. Jan Niklas (l) und Julia (3.v.l.) helfen Nazih (2.v.l.) bei seinen Musik-Hausaufgaben, Melissa (re.) übt Deutsch mit Rama.

Hünxe.   Das Jugendhaus Brucklyn bietet seit kurzem eine offene Übungsstunde bis einschließlich Stufe 8 an. Drei Jugendliche helfen hier ehrenamtlich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es ist 15.32 Uhr, als das erste Mal Geräusche im Treppenhaus des Jugendhauses Brucklyn zu hören sind. Melissa, Julia und Jan Niklas horchen auf: Ob das wohl Rama und Nazih sind? Nein – Doris Listl, die Leiterin des Hauses der offenen Tür in Bruckhausen, hat nachgeschaut und muss die drei Jugendlichen enttäuschen. Stattdessen kommt David herein. Er will aber lieber kickern und nicht lernen.

„So ist das bei einem offenen Angebot – wir wissen nie, wer kommt und wie viele“, sagt Listl. In der von der evangelischen Kirchengemeinde Hünxe getragenen Einrichtung in Bruckhausen bietet sie auf Initiative der drei ehrenamtlich tätigen Jugendlichen seit kurzem eine offene Übungsstunde an. „Alle, die eine Arbeit schreiben und noch nicht alles kapiert haben oder mal jemanden zum Abhören von Vokabeln brauchen, können einfach vorbei kommen, kostenfrei und ohne Verpflichtung oder Anmeldung“, erklärt Listl.

Aus Engagement in Flüchtlingshilfe hervorgegangen

Hervorgegangen ist das Angebot aus dem Engagement der Jugendlichen in der Flüchtlingshilfe. „Mit Nazih und Rama lerne ich schon seit etwa fünf Monaten Deutsch“, erzählt die 15-jährige Melissa. Es habe nahegelegen, ergänzt Listl, da das Angebot einfach auszuweiten – auf alle gängigen Fächer und auf alle Schüler bis einschließlich Stufe 8.

Es ist 15.38 Uhr, als zum zweiten Mal Geräusche im Treppenhaus zu hören sind. „Das könnten die beiden sein“, sagt Julia. Sie hat recht, Sekunden später stehen Rama (15) und Nazih (14) mit ihren Tornistern im größten der drei Räume des Jugendhauses. Ein paar Worte zur Begrüßung, schon geht es raus aus dem Raum, durch die „Chill-Area“ und eine schwere rote Tür. Hinter den Räumlichkeiten des Jugendhauses gibt es Räume der Kirchengemeinde, die „Brucklyn“ bei Bedarf nutzen darf. „Wir veranstalten die Übungsstunde absichtlich nicht in einem unserer Räume, damit klar getrennt ist, wo gelernt und wo gespielt und abgehangen werden kann“, erklärt Listl.

Verschiedene Lernmaterialien, Tafel und CD-Player

In dem Raum ist es kühl und ruhig obwohl draußen die Sonne scheint und nebenan mittlerweile mehrere Grundschüler ein Kickerturnier gestartet haben. Verschiedenste Lernmaterialien liegen bereit, die die Helfer für Übungen nutzen können, auch gibt es eine Tafel und einen CD-Player für sie.

Alles wird später noch zum Einsatz kommen, erst einmal aber brauchen sowohl Rama als auch Nazih Unterstützung bei ihren Hausaufgaben. „Musik muss ich machen“, sagt Nazih, der seit kurzem die siebte Klasse an der Gesamtschule Hünxe besucht. Um Musik in der Werbung geht es – da sind selbst die beiden 16-jährigen THG-Schüler Julia und Jan Niklas gefordert gute Beispiele zu finden. Zum Glück gibt’s smarte Telefone!

Neuntklässlerin übt Konjugation des Verbes „können“

Neuntklässlerin Rama hingegen widmet sich gemeinsam mit Melissa der Konjugation des Verbs „können“: ich kann, du kannst, er/sie/es kann, . . . das alles schreibt sie auf und liest es, noch etwas verschüchtert, vor. Geduldig wiederholt und korrigiert Melissa die Syrerin.

Genauso geduldig wird sie nachher mit Rama Dialoge üben, während Nazih gemeinsam mit Julia und Jan Niklas Artikel und die vier Fälle des Deutschen üben wird. Bis zum heutigen Ende der offenen Übungsstunde, und dann vielleicht auch am nächsten Montag wieder. „Vielleicht irgendwann ja auch mit mehr Schülern“, sagt Erzieherin Doris Listl. „Wir hoffen natürlich, dass sich unser Angebot noch rumspricht und etabliert.“

>> DREI TAGE IN DER WOCHE REGULÄR GEÖFFNET

  • Die offene Übungsstunde im Jugendhaus Brucklyn, Danziger Platz 10 in Bruckhausen, findet immer montags von 15.30 bis 16.30 Uhr statt. Unterstützung gibt’s bei den Fächern Deutsch, Englisch, Mathe, Französisch, Latein, Chemie, Bio und Physik.
  • Das Haus der offenen Tür hat montags von 15-19 Uhr, donnerstags von 16-20 Uhr und freitags von 15-20 Uhr geöffnet.
  • Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 02064/46409 sowie auf Facebook und Instagram bei „Jugendhaus Brucklyn“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik