Gewerbegebiet Barmingholten

Logistikpark-Plan: SPD Dinslaken will Pro und Kontra abwägen

In Barmingholten sieht die Planung des Regionalverbandes Ruhr (RVR) eine 31 Hektar große Gewerbefläche vor.

In Barmingholten sieht die Planung des Regionalverbandes Ruhr (RVR) eine 31 Hektar große Gewerbefläche vor.

Foto: Lars Fröhlich / FUNKE Foto Services

Dinslaken.  Dinslakener SPD lädt Sprecher der Bürgerinitiative Barmingholten erneut zu Gedankenaustausch und zu außerordentlicher Fraktionssitzung ein.

Die SPD-Fraktion traf sich zwecks Vorbereitung der Ratssitzung am Dienstag, 24. November, zu einer Klausurtagung. Dort berichteten Kristina Grafen, Karl-Heinz Geimer und Sezgin Özen über ein ausführliches Gespräch mit drei Sprecherinnen der Bürgerinitiative gegen den Logistikpark Barmingholten.

SPD: RVR stimmt Fristverlängerung für Stellungnahme bis zum 28. Dezember zu

Nach Informationen der SPD stimmt der Regionalverband Ruhr (RVR) einer Fristverlängerung bis zum 28. Dezember 2020 für die Stellungnahme der Kommunen zur Neuaufstellung regionaler Kooperationsstandorte zu. Die SPD-Fraktion will den Zeitgewinn bis zur nächsten Ratssitzung am 15. Dezember nutzen, um Pro- und Kontra-Argumente abzuwägen. Darum lädt sie die Sprecher der Bürgerinitiative Barmingholten erneut zu einem Gedankenaustausch und zu einer außerordentlichen Fraktionssitzung mit allen SPD-Stadtverordneten im Rat ein.

Auf der Klausurtagung beriet die Fraktion über die Besetzung der Ausschüsse. Außerdem beauftragte sie für die Öffentlichkeitsarbeit Kristina Grafen für die Internetarbeit in den sozialen Medien und Ronny Schneider für die Printmedien.

Fraktion benannte sechs sachkundige Bürger

Die Fraktion benannte sechs sachkundige Bürger. Jürgen Buchmann freute sich als Fraktionsvorsitzender über die Verstärkung: „Denn es sind ausnahmslos Genossen mit großer Sachkunde und Erfahrung in der politischen Arbeit.“ Zur SPD-Fraktion gehören als sachkundige Bürger ab sofort Michele la Torre, Volker Grans, Patrick Binder, Lothar Muschik, Malte Kemmerling und Karl-Heinz Rudorf.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben