SCHÜTZEN

Margret Gockel regiert die Voerder Rheindörfer

Gestatten: die Regentin der Voerder Rheindörfer! Margret Gockel vom SV Wacht am Rhein Götterswickerhamm entschied das Drei-Rheindörfer-Schießen für sich.

Foto: Markus Joosten

Gestatten: die Regentin der Voerder Rheindörfer! Margret Gockel vom SV Wacht am Rhein Götterswickerhamm entschied das Drei-Rheindörfer-Schießen für sich. Foto: Markus Joosten

Voerde.   Die Schützin des SV Wacht am Rhein Götterswickerhamm gewann das Drei-Rheindörfer-Schießen zwischen Götterswickerhamm, Löhnen und Mehrum.

Die drei Rheindörfer in Voerde haben eine neue Regentin. Margret Gockel aus Götterswickerhamm hat das Drei-Rheindörfer-Königschießen der Nachbar-Schützenvereine aus Götterwickerhamm, Mehrum und Löhnen beim BSV Vivat Löhnen für sich entschieden.

Die Preisträger: Margret Gockel vom SV Wacht am Rhein Götterswickerhamm holte den Rumpf herunter, den Kopf sicherte sich Dieter Hesselmann vom SV Götterswickerhamm, den rechten Flügel erwischte Katja Hochstein vom Tambourkorps Mehrum und den linken Flügel Marion Bleckmann vom Tambourkorps Löhnen.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der NRZ Dinslaken am Dienstag

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik