KARNEVAL

Marie und Markus sind das Voerder Stadtprinzenpaar

Helau! Marie Schindler (3.v.li.) und Markus Schroer (4.v.li.) sind das neues Prinzenpaar des MGV Eintracht Spellen.

Foto: Jochen Emde/Funke Foto Services

Helau! Marie Schindler (3.v.li.) und Markus Schroer (4.v.li.) sind das neues Prinzenpaar des MGV Eintracht Spellen. Foto: Jochen Emde/Funke Foto Services

Voerde.   Der MGV Eintracht Spellen stellte bei seinem Kameradschaftsabend als Regenten Marie I. und Markus I. vor – beide sind dem Verein nicht unbekannt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Schon mit Spannung wurde bei dem alle zwei Jahre stattfindenden Kameradschaftsabend des Männergesangvereins „Eintracht“ Spellen im Vereinslokal Haus Wessel die Vorstellung und Proklamation des neuen Voerder Stadtprinzenpaares erwartet, das bekanntlich seit jeher der MGV stellt. Sozusagen in letzter Sekunde hatte der erste Vorsitzende und Sitzungspräsident Peter Anton Becker Nachfolger für den bei der Veranstaltung nicht anwesenden Prinz Ludger Giesing und Prinzessin Jenny I. Heckes gewinnen können.

Er tanzt im Männerballett, sie singt bei den Schlüsselfiguren

Zur Überraschung aller präsentierte er an dem Abend, den der MGV unter der Leitung von Michaela Klemm mit mehreren Gesangsvorträgen – einer für die geehrten Jubilare (s. unten) – mitgestaltete, Prinz Markus I. Schroer und Prinzessin Marie I. Schindler. Beide sind der „Eintracht“ nicht unbekannt: Er tanzt im Spellener Männerballett mit, sie singt im Jungen Chor „Schlüsselfiguren“.

Eigener Eintracht-Wagen beim Karnevalszug

Erneut sei es der „Eintracht“ gelungen, „ein junges attraktives Prinzenpaar“ in die Session zu entsenden und Werbung für den Saalkarneval am Karnevalssamstag und Rosenmontag im Saal des Gasthauses Wessel zu machen. Zudem präsentiert sich das Prinzenpaar auf dem Bauernmarkt am Freitag nach Weiberfastnacht und im Voerder Karnevalszug der Narrenschar – 2018 übrigens wieder mit eigenem „Eintracht“-Karnevalswagen.

Der Prinz ist Vermessungstechniker

Markus Schroer (30) wohnt in Emmelsum, er ist Vermessungstechniker, privat in festen Händen. Seine Hobbys sind der Handball – er spielt aktiv bei der SV 08/29 Friedrichsfeld – und das Spellener Männerballett, er ist großer Fan des MSV Duisburg, Stammesvorsitzender bei den Pfadfindern in Spellen und liebt den Karneval.

Die Prinzessin ist Lehrerin

Marie Schindler (31) wohnte nach ihrer Geburt im Dinslakener Krankenhaus zunächst zwei Jahre in Spellen, dann in Friedrichsfeld und heute mit ihrem Ehemann Marco in ihrem gerade neu erbauten Haus in Friedrichsfeld. Sie machte ihr Abitur am Gymnasium Voerde, besuchte die Privatschule Durham Academy in North Carolina (USA). Nach dem Studium und Abschluss des 1. und 2. Staatsexamen trat sie als Lehrerin in den Schuldienst ein und unterrichtet heute an einer Gesamtschule in Wesel. Ihre Hobbies sind das Singen bei den „Schlüsselfiguren“, Theater spielen, sie ist Rettungsschwimmerin und liebt den Karneval. Sessions-Motto des neuen Prinzenpaares: „Im Eintracht-Karneval hinterlassen wir unsere Spuren, mit Männerballett und Schlüsselfiguren!“

Ehrungen verdienter Mitglieder

Jubuläumsnadeln und Urkunden erhielten für 25 Jahre Mitgliedschaft Dieter Nordmann, Holger Mielke-Wessel, Burkhard Giesing und Michael Hennecken, für 40 Jahre Kurt Stratmann, Egon Bachtrup, Wilhelm Wrobel, Walter Reeh und Dieter Ridderskamp, für 50 Jahre Johannes Beckedahl, Josef Hansen und Friedhelm Knipping, für 60 Jahre Gerd Ridderskamp und Theo van de Sand.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik