Schlagerstar

Michael Wendler nennt sich jetzt "The German King of Pop"

Anfang Oktober sang Michael Wendler noch in Gelsenkirchen, im nächsten Jahr will er in den USA durchstarten.

Foto: Martin Möller

Anfang Oktober sang Michael Wendler noch in Gelsenkirchen, im nächsten Jahr will er in den USA durchstarten. Foto: Martin Möller

Florida.  Der Schlagersänger aus Dinslaken will im Februar in Florida auftreten. Auf seiner Facebook-Seite nennt er sich selbst "The German King of Pop".

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Michael Wendler will jetzt in den USA durchstarten. Auf seiner Facebook-Seite kündigte der Schlagerstar aus Dinslaken für Ende Februar sein erstes Konzert in Florida an. Dahin war er vor zwei Jahren - begleitet von der Vox-Sendung Goodbye Deutschland - mit Frau Claudia und Tochter Adeline ausgewandert.

"Ich möchte die Amerikaner vom Popschlager überzeugen", sagte Wendler bei einem Auftritt im Sommer. Einen genauen Termin für das Konzert nennt er auf Facebook noch nicht. Er kündigt aber zusätzlich einen Fan-Tag in Cape Coral an und nennt sich selbstbewusst "The German King of Pop".

Zwei Konzerte für 2018 in Deutschland angekündigt

Sein letztes großes Konzert in Deutschland hatte Wendler Ende September in Hamburg gegeben. Anfang Oktober sang er bei der Schlager-Party "Olé auf Schalke". Bei der Oberhausener Ausgabe des Festivals hatte er noch im Juni gesagt, die Amerikaner seien lieb und nett, aber auch ziemlich oberflächlich. In Deutschland erfahre er eine Intensität der Zuneigung, die er in Amerika nicht habe.

Auch für 2018 sind schon mindestens zwei Konzerte in Deutschland geplant: im Mai in Oberhausen und im September in Hamburg.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (14) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik